Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt So ein Affenzirkus
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt So ein Affenzirkus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.10.2014
Peer (links) spielt fangen mit Schimpanse Robby. sk
Anzeige
Stadthagen

"Kannst du mal irgendeinen bewegen?" In der Pause wünscht sich ein Junge vom Tierpfleger Action von den starr in ihrer Kiste liegenden Alligatoren. Ohne Erfolg. Mehr tierisches Glück hatte Peer aus Rinteln, der sich von Zirkusdirektor Klaus Köhler in die Manege bitten ließ. Nach Verbeugung und Applaus spielte Peer (9) fangen mit Robby (40). Der Ältere angelte sich den Ball mit langen Armen problemlos aus der Luft, und der Rückwurf überflügelte Peer. In hohem Bogen landete der Ball hinter dem Jungen im Publikum.

Robby ist ein starker Werfer und spazierte später durch die Manege - menschengroß  und im schwarzen Anzug. Hätte der Schimpanse um eine Zigarette gebeten oder den Zwischenstand der Bundesligapartie Bayern gegen Hannover 96 verkündet - so recht hätte das im Zirkus-Traumland niemanden verwundert.

Im Gegenzug zum menschlichen Affen und die menschliche Erdenhaftung ignorierend, zischte ein Artist zwischen Manegenboden und Zirkuskuppel hin und her, zog am Gummiseil und verkleidet als "Spiderman" wilde Kreise im Zeltvolumen.

Die begeisterten Zuschauer bestaunten und beklatschen einen Feuerkünstler, lachten über den Clown, der in einer Badewanne mit einem aufblasbaren Schwimmtier kämpfte - immerhin mit einem Hai.

Meterlange Schlangen wurden zum Berühren am Manegenrand herumgetragen und ein Alias von Johnny Depp kämpfte als Pirat auf dem Drahtseil. Respekt flößten die Tiger ein. Als Köhler eine Katze zum "Männchen machen" animierte, vergass der Zuschauer schnell die Verniedlichung des Begriffs. Der Tiger überragte Köhler um einen Meter. Da kommt Robby nicht mit. sk

 

 

 

 

 

Anzeige