Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
So etwas gab es noch nie

Stadthagen / Einkaufs- und Stadtführer So etwas gab es noch nie

Der 28. November wird ein besonderer Tag in der Geschichte der Kreisstadt werden: An jenem Mittwoch veröffentlichen die Schaumburger Nachrichten in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung den Einkaufs- und Stadtführer „Stadthagen erleben“.

Voriger Artikel
Am späteren Finalisten gescheitert
Nächster Artikel
Sperrung der Niedernstraße

Der Einkaufs- und Stadtführer „Stadthagen erleben“ wird ab Ende November in Buchform erscheinen und zusätzlich auch als App für iPhone und iPad kostenlos zur Verfügung stehen. 

Quelle: Grafik SN

Stadthagen (hb). Das Besondere: Außer der in Buchform gedruckten Version gibt es sämtliche Inhalte zusätzlich auch als Applikation (App) für iPhone und iPad. Zudem wird das Buch als pdf-Download auf den Internetseiten der Stadt Stadthagen un der SN zur Verfügung stehen.

In gedruckter Form erhalten damit rund 10 000 Stadthäger Haushalte alles Wissenswerte über „ihre“ Stadt auf einen Blick: zum Beispiel Informationen über touristische und gastronomische Möglichkeiten, Geschäfte und Dienstleister, schöne Plätze und Sehenswürdigkeiten, Kindergärten und Schulen, Parkmöglichkeiten und vieles mehr. Die App zu „Stadthagen erleben“ bezeichnet SN-Verlagsleiter Arne Frank als „das innovative Netzwerk für die ganze Stadt“.

Bislang haben bereits rund 60 Stadthäger Geschäftsleute die Chance ergriffen, die Kombinationsmöglichkeit von Buch und App für sich zu nutzen, um sich damit quasi „aller Welt“ zu präsentieren. „Diese Resonanz übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem“, freut sich Arne Frank, der die Idee gemeinsam mit dem städtischen Wirtschaftsförderer Lars Masurek entwickelt hat. Beide verfolgen mit der eigens programmierten App ein besonderes Ziel: „Besucher der Stadt können anschließend auf eine ganz besondere Weise Stadthagen erleben.“

 Einzelhändler oder Gewerbetreibende, die sich beziehungsweise ihr Unternehmen in „Stadthagen erleben“ vorstellen möchten, können sich noch bis zum morgigen Freitag (26. Oktober) bei den SN melden. Ansprechpartner sind Claudia Watermann, Telefon (0 57 21) 80 92 13, und Timo Nottebrock, Telefon (0 57 21) 80 92 71.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr