Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sölter hat Pachtvertrag gekündigt

"Kein Zusammenhang zur Insolvenz" Sölter hat Pachtvertrag gekündigt

Das wirtschaftlich in Not geratene Autohaus Sölter hat seinen Pachtvertrag für das VW-Ausstellungsgebäude an der Vornhäger Straße gekündigt, wie Geschäftsführer Constantin Knabe auf Nachfrage bestätigte.

Voriger Artikel
Vom Ding her kann es lustig werden
Nächster Artikel
Festlich gekleidet zum Ball des Sports

Mit einem Schild sucht der Verpächter nach einem neuen Pächter für das Autohaus, in dem bis November noch Sölter seine Volkswagen ausstellt.

Quelle: rg

Stadthagen.   „Die Kündigung ist aber weit vor dem Insolvenzantrag erfolgt, es besteht da kein Zusammenhang.“ Warum er den Vertrag bis Ende November 2015 gekündigt hat? Knabe: „Wir benötigen die Immobilie nicht mehr. Wir haben weitere Pläne. Wie diese aussehen, verrate ich nicht.“ Nach Informationen der SN sucht der Verpächter, der sich nicht öffentlich äußern will, bereits nach einem neuen Pächter.

Presseberichte, nach denen Sölter zum Ablauf des Geschäftsjahres 2013 Verbindlichkeiten in Höhe von 10,3 Millionen Euro angehäuft habe, bezeichnete Knabe als „fehlerhaft“. Zur genauen wirtschaftlichen Situation seines Unternehmens wollte der Geschäftsführer am gestrigen Mittwoch nichts sagen.

Knabe ist darum bemüht, möglichst große Teile seines Unternehmens vor der Pleite zu retten. Nach der Entscheidung des Amtsgerichts Hannover darf Knabe dies vorläufig in Eigenverantwortung tun. Ihm zur Seite gestellt wurden der hannoversche Fachanwalt für Insolvenzrecht, Ingo Thurm, als Sanierungsgeschäftsführer und Sachwalter Torsten Gutmann, der die Geschäfte des Unternehmens überwacht.

Gutmann hat sich nach eigenen Angaben bereits bei den 186 Mitarbeitern des Unternehmens vorgestellt und ist derzeit dabei, sich ein Bild von den Vermögensverhältnissen zu machen. Von seinem Gutachten wird es abhängen, ob Knabe weiter den Weg des eigenverantwortlichen Insolvenzverfahrens gehen kann. „Im Moment sieht es danach aus.“

Zur Aussicht auf eine Rettung des Autohauses sagt Gutmann: „Wenn es aussichtslos wäre, würde ein solches Verfahren nicht eingeleitet.“ ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg