Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Solistin beeindruckt

Sinfonieorchester der Schaumburger Landschaft in St. Martini Solistin beeindruckt

Das Sinfonieorchester der Schaumburger Landschaft unter Leitung von Siegfried Westphal hat den Zuhörern in der St.-Martini-Kirche einen Abend geboten, der den Vergleich mit großen Konzerthallen nicht zu scheuen braucht.

Voriger Artikel
Knebel sorgt für Lachsalven
Nächster Artikel
Weniger Frauen im Rat

Gina Keiko Friesicke

Quelle: geb

STADTHAGEN. . Einen wesentlichen Beitrag dazu leistete Solistin Gina Keiko Friesicke an der Violine. Die 14-jährige Violinistin stand vor dem Orchester mit einer Souveränität, als würde sie seit Jahren allabendlich die Konzerthäuser füllen.
Aus Tschaikowskis Violinkonzert in D-dur spielten die Musiker das Allegro moderato Canzonetta, das Andante Finale und das Allegro Vivacissimo. Die junge Solistin war hier immer wieder exponiert und entlockte ihrem Instrument die höchsten Töne mit äußerster Präzision. Mit einem sachten Einstieg holte das Ensemble die Virtuosin wieder in ihre klangliche Mitte. Schon vor der Pause entfesselte das Publikum einen tosenden Applaus und konnte die Solistin zu einer Zugabe bewegen.
Mit Schumanns Sinfonie Nummer 3 in Es-dur setzte sich die musikalische Thematik des Abends fort. Ein lebensfrohes Werk, das seine feierliche Wirkung mit einem mäßigen Tempo entfaltet. geb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr