Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Sommerball erlebt erfolgreich Premiere
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Sommerball erlebt erfolgreich Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 06.06.2018
Stimmungsvolles Licht und Farbenspiel, flotte Tanzmusik und feierfreudige Gäste: Die Ballpremiere in der Festhalle gelingt. Quelle: sk
Stadthagen

„Ich hoffe, ihr tanzt so toll wie eben auch!“ Die Band Steam musste jedoch keine Angst haben, vor leerem Parkett zu spielen. Es war 21.30 Uhr und der Saal bestens gefüllt. Beim traditionellen Festball in den vergangenen Jahrzehnte ging es stets schleppender los: Der anstrengende Schützenfesttag vorweg forderte Tribut. Jetzt kamen die Gäste ausgeruht und alle in „zivil“. Die Chargierten fielen nicht durch schwarze Anzüge weiße Fliegen und Schärpen auf. Lediglich unter dem Jackett blitzte ein schmales weiß-rot-blaues Band hervor.

Feiernde sind vollauf zufrieden

Die eine in dunkelblau, die Zweite in weiß, die Dritte in altrosa: Für unifarben hatten Louisa Held, Svenja Wildhagen und Vanessa Häder bei ihre Ballkleidern entschieden – extra neu angeschafft für die Sommerball-Premiere. Die drei Freundinnen strahlten: „Wir sind sind glücklich hier, und der Weißwein ist lecker.“

„Zufrieden. Absolut. Besser hätten wir es nicht hinkriegen können“, freute sich Festkomiteemitglied Jürgen Homburg an einem Bistrotisch am Rand der Tanzfläche.

Für die Ausstattung der Halle hatte das Einrichtungshaus Göbel gesorgt, hinter der Cocktail-Bar, die im hinteren Hallendrittel aufgebaut war, runde Tische mit hohen Kerzenleuchtern dekoriert. Für stimmungsvolle Ausleuchtung zeichnete Fabio Gatto verantwortlich, für das Speisenangebot der Vornhäger Krug.

Mitstampfen und mitklatschen

„Wollt ihr noch einen?“ Die Frage kam nicht aus der Gastronomie sondern von der Bühne. Steam gönnten den Gästen eine Tanz-Zugabe. „Helene Fischer oder AC/DC?“ Fischer hatte keine Chance. Die Tänzer stampften zu „Highway to Hell“. Der Aufforderung. „Könnt ihr nicht endlich mal Schlager spielen?“ war die Band bereits am früheren Abend nachgekommen. Mitklatschen galt es beim Roland Kaiser-Klassiker „Joana“. sk