Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sozialamt: Bereich Asylbewerberleistungen zieht um

Aufstockung der Mitarbeiterzahl Sozialamt: Bereich Asylbewerberleistungen zieht um

Die gröbste Arbeit ist bald geschafft: Der Sozialamtsbereich für Asylbewerberleistungen ist mit allen Mitarbeitern, mit Schreibtischen, Computern und Telefonen umgezogen. Grund ist eine Aufstockung der Mitarbeiterzahl in Folge des Flüchtlingsstromes, der im vergangenen Jahr die Bundesrepublik und auch den Landkreis erreichte.

Voriger Artikel
Vor Gericht: Autoschrauber auf Einbruchstour
Nächster Artikel
Mülltonne brennt in Enzer Straße

Sozialamtsmitarbeiter Ingo Rehbaum kutschiert schwere Kartons an den richtigen Platz.

Quelle: sk

Stadthagen.  Waren früher sieben Mitarbeiter für etwa 600 Leistungsempfänger zuständig, bearbeiten jetzt 22 Mitarbeiter den Leistungsbezug für 2400 Menschen. Die 15 neuen Mitarbeiter mussten sich auf die Büros in der zweiten Etage aufteilen. Es wurde mit oft drei Kollegen in einem Büro eng. Jetzt gibt es wieder „Luft“.

 Von der zweiten Etage des Kreisamtes – seit 22 Jahren in einem Gebäudekomplex auf dem Gerberhof an der Breslauer Straße untergebracht – ging es jetzt geschlossen ins Erdgeschoss.

 Die insgesamt 22 Mitarbeiter des Amtsbereichs „Gewährung von Asylbewerberleistungen“ belegen Räume, die im ehemaligen Getränkemarkt „Hol ab“ entstanden sind. Außer Büros sind hier Besprechungsräume eingerichtet, eine Teeküche, Toiletten, ein Wickelraum, eine Rezeption – und ein größerer Wartebereich als in der bisherigen Etage. Besonders dies sieht Sozialamtsleiter Klaus Böhm als einen Vorteil des neuen Domizils. Am Tag der Scheckauszahlung, jeweils um den Monatswechsel herum, sei es im alten Wartebereich stets sehr gedrängt gewesen. Außerdem sei es vorteilhaft, dass der Amtsbereich jetzt ebenerdig zu erreichen ist. Der Eingang liegt nur wenige Meter neben dem Haupteingang des Sozialamtes an der gleichen Hausfront. Über wieder mehr Platz freuen sich auch die Sozialmatsmitarbeiter im zweiten Geschoss. Diese können, so Böhm, sogar einige Büros an das benachbarte JobCenter abgegeben .

 

 Wegen der Umzugsarbeiten ist heute das Sozialamt komplett geschlossen und auch telefonisch nicht erreichbar. Ab Freitag geht dann laut Böhm alles wieder seinen gewohnten Gang. Wichtig: Alle Mitarbeiter haben ihre Telefonnummern behalten. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg