Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Spaß auf der Tanzfläche und hinter der Theke

Stadthagen / Abifete Spaß auf der Tanzfläche und hinter der Theke

„Die Feiergesellschaft pflegen, die Jugend in Stadthagen ansprechen und friedlich mit ihnen feten“, hat Mitorganisatorin Katrin Pinkawa das Ziel der Abi-Fete zusammengefasst. In der Festhalle haben in der lauen Sonnabendnacht mehr als 1400 Jugendliche ausgelassen getanzt.

Voriger Artikel
„Mambo Number 5“ klingt über den Friedhof
Nächster Artikel
Faszinierende Zeitreise

Bitte pusten: Leonie von der Brelie (links) bittet Fetengäste zum nicht ganz ernst gemeinten Alkoholtest.

Quelle: sk

Stadthagen (sk). Eingeladen hatte der aktuelle Abiturjahrgang des Rastsgymnasiums (RGS). Bereits gegen 23 Uhr war die Halle gut gefüllt. Mehr als 100 Schüler, dazu Eltern, Freunde und Lehrer hatten sich für einen reibungslosen Ablauf der Riesenfete engagiert. Hinter einer Theke füllte unter anderem Margret Borges die Trinkbecher. Die Mutter zweier RGS-Schülerinnen opferte gern ihren Sonnabendabend für die Jugendlichen. „Das macht total Spaß“, erklärte Borges. Bis zum Fetenschluss um 3 Uhr musste die Helferin nicht durchhalten. Ausgeschenkt wurde im Schichtbetrieb. Die Schüler hätten ihre Fete sehr gut organisiert, lobte Borges. Security-Kräfte regelten den Einlass, kanalisierten den Zustrom der Fetengäste mittels Gittergänge. Und im Foyer wurden Handtaschen kontrolliert, damit keine Schlag- und andere Waffen in die Halle gelangten. Drinnen zählte dann nur der Spaß für die Jugendlichen. Paul Handewitt und Michael Mars legten die Musik auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr