Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Spielplatz Am Ostwall neu gestaltet

22.000 Euro investiert Spielplatz Am Ostwall neu gestaltet

Die kleinen Besucher des städtischen Kiga Jägerhof in Stadthagen haben am Montag den neu gestalteten Spielplatz Am Ostwall in Beschlag genommen. Bei dessen Gestaltung hatten die Kinder ein Mitspracherecht und auch Bewohner der Seniorenwohnanlage „Im Wallgarten“ haben einen Vorschlag eingebracht. Nun kann gespielt werden.

Voriger Artikel
Zwei Naturliebhaberinnen in Stadthagen
Nächster Artikel
„Eine friedlich stille Zeit“

Der Netz-Twister wird in Betrieb genommen: Karl-Heinz Hepe (von rechts), Helmut Vogel, Dieter Hupe und Eva Beck freuen sich mit den Kindern und deren Betreuerinnen Sabine Gorray (von links) und Andrea Hölzel.

Quelle: sk

Stadthagen. Tatkräftig haben Mitglieder des Verkehrsvereins Stadthagen und Umgebung geholfen, die große Anlage auf Vordermann zu bringen.

 Strahlende Novembersonne und buntes Herbstlaub in Hülle und Fülle konkurrierten mit den neuen Spielgeräten um die Gunst der Kinder. Einmalig unter den 42 Spielplätzen der Stadt ist auf dem Gelände am Ostwall ein nagelneuer Netz-Twister im Wert von 10.000 Euro, gespendet vom Verkehrsverein.

Das runde drehbare Klettergerüst haben die Fünf- und Sechsjährigen sofort erklommen. Ebenso gibt ein Trampolin, eingelassen in den Boden, dem Platz ein Alleinstellungsmerkmal. Wo früher eine marode Holzhütte stand, ist jetzt ein Holztisch samt Hockern aufgestellt. Eine Idee der Bewohner der benachbarten Seniorenwohnanlage „Im Wallgarten“ wurde damit verwirklicht. Außerdem gibt es neue Sitzbänke auf dem Spielplatz.

Sandkasten wurde als Hundetoilette missbraucht

Entfernt wurde ein Sandkasten, der nach Angaben der Verwaltung als Hundetoilette missbraucht worden war. Die verbliebenen Spielgeräte haben Helmut Vogel, Dieter Hupe und Karl-Heinz Hepe vom Verkehrsverein restauriert. Mit welchen Geräten der Spielplatz neu ausgestattet werden sollte, hatte die Stadt in einem Beteiligungsverfahren ermittelt.

22.000 Euro investiert

Stadtjugendpflegerin Eva Beck sprach mit Schülern der Grundschule Am Stadtturm und Kindern des Kiga Jägerhof. Übermütige Vorstellungen wie ein Fußballstadion und eine Dönerbude blieben außen vor – realistische Wünsche wurden laut Beck im April in einem Entscheidungskreis im Rathaus mit den Kindern sowie mit Mitgliedern des Verkehrsvereins besprochen. Auch bei der Positionierung der Spielgeräte hatten die Kinder Mitspracherecht. In die Umgestaltung des Spielplatzes sind insgesamt 22.000 Euro investiert worden. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Spielplatz am Ostwall wird saniert

Auf ein ganz neues Spielerlebnis können sich demnächst die Kinder auf dem Spielplatz am Ostwall freuen. Derzeit restauriert der Verkehrsverein Stadthagen nicht nur die Anlage, sondern bis Mitte Oktober sollen auch neue Spielgeräte aufgebaut werden.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg