Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadt hat genügend Wahlhelfer
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadt hat genügend Wahlhelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 28.08.2016
Anzeige
STADTHAGEN

Die Stadt benötige zur Durchführung des Urnenganges 159 solcher Helfer und genauso viele stünden in der Liste, sodass der Bedarf gedeckt sei. Zusätzliche Hilfswillige würden als Reserve bei Ausfällen eingesetzt. Interessierte können sich in der Stadtverwaltung bei Gerhard Bock, Telefon (05721) 782176, E-Mail g.bock@stadthagen.de, melden.

 Die Wahlhelfer erhalten für ihren Einsatz laut Burger ein sogenanntes Erfrischungsgeld in Höhe von 30 Euro. Sollte die Verwaltung einmal nicht genügend Freiwillige finden, können Bürger übrigens nach Angabe des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes auch zwangsverpflichtet werden. „Bisher konnten wir aber immer auf freiwillige Helfer zählen, sodass wir hiervon keinen Gebrauch machen mussten“, berichtet Burger. „Eine Zwangsverpflichtung wäre das letzte Mittel, auf das wir aber lieber verzichten möchten.“

 In Stadthagen gibt es 18 Wahllokale. Die Standorte sind auf der Homepage der Stadt unter www.stadthagen.de/Bürgerservice/Wahlen zu finden.

 Wer am 11. September keine Gelegenheit hat, zur Wahlurne zu gehen, kann sich des Instrumentes der Briefwahl bedienen. Die Wahlbriefe müssen bei der Stadtverwaltung bis spätestens Sonntag, 11. September, 18 Uhr, eingegangen sein. Die Abholung im Rathaus ist zu folgenden Zeiten möglich: montags, mittwochs und freitags von 8 bis 12.30 Uhr, dienstags von 8 bis 14 Uhr und donnerstags von 8 bis 13 sowie von 14 bis 18 Uhr.

 Möglich ist die Briefwahl auch noch bis zum 9. September im Briefwahllokal der Stadtverwaltung im Foyer des Ratssaales im dritten Obergeschoss des Rathauses.

 Hier gibt es nähere Infos.  ssr

Anzeige