Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bahnhofsgespräche stocken

Theiß bleibt optimistisch Bahnhofsgespräche stocken

Die Entscheidung über die Zukunft des Stadthäger Bahnhofs ist vertagt worden. Die anberaumten Gespräche zwischen Stadt und dem Eigentümer, der Aedificia GmbH, hat das Frankfurter Immobilien-Unternehmen aus terminlichen Gründen abgesagt.

Voriger Artikel
Neun neue Gästeführer
Nächster Artikel
Opfer soll Täter auf Fotos erkennen
Quelle: pr.

Bürgermeister Oliver Theiß geht jedoch davon aus, dass die Gespräche in den nächsten Wochen nachgeholt werden. „Ich sehe das nicht so dramatisch. Ich glaube nicht, dass das ein Anzeichen dafür ist, dass das Unternehmen sein Interesse an dem Bahnhof verloren hat.“ Klar sei aber auch, dass der Investor sein Engagement davon abhängig machen werde, wie wirtschaftlich interessant der Bahnhof für ihn ist. Eine Einschätzung diesbezüglich wollte Theiß nicht abgeben.

Stefan Steinert, Geschäftsführer der Aedificia Stadthagen KG, hatte sich bei seinem Antrittsbesuch in der Kreisstadt zuversichtlich gezeigt, dass man mit dem Betrieb des Bahnhofsgebäudes Geld verdienen kann. Sowohl Gewerbebetriebe als auch Wohnungen kommen aus Sicht des Unternehmers infrage.

Auch die Stadt hatte in der Vergangenheit erklärt, für unterschiedliche Nutzungsformen des Bahnhofs offen zu sein. Konkrete Forderungen an den Investor, der das Gebäude im Herbst 2015 gekauft hatte, gebe es nicht. Im Rathaus wäre man einfach froh, wenn etwas passiert.

Im Raum steht zudem, dass die Deutsche Bahn (DB), die keine Pläne für das Areal hat, zumindest Teile des 11000 Quadratmeter großen Bahnhofsgeländes an Aedificia verkauft.

Nach Angaben von Theiß ist am 6. April ein Treffen mit dem Bahnhofsmanagement geplant, um über die Pläne der DB bezüglich des Geländes zu sprechen. Dabei solle es insbesondere um den Gehweg zu den Gleisen gehen. „Wir werden darauf drängen, dass die jetzige Reinigungsfrequenz beibehalten wird.“ Die Verhandlungen über den Verkauf des Bahnhofsgeländes werde die Aedificia dagegen selbst mit der DB führen, so Theiß. ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg