Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadt versucht, Unterbringung in Turnhallen zu vermeiden
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadt versucht, Unterbringung in Turnhallen zu vermeiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.12.2015
Anzeige
Stadthagen

Theiß sagte: „Die Stadt Stadthagen wird alles versuchen, um die Nutzung von Turnhallen in städtischem Eigentum zur Unterbringung zu vermeiden.“ Auf Kreisebene wird derzeit mit dem Gedanken gespielt, Flüchtlinge auch in Turnhallen unterzubringen. Grund laut Kreisverwaltung: Das Land Niedersachsen hat die Zuweisungsquote für die kommenden Monate nahezu verdoppelt.

 Im Sozialausschuss des Landkreises hatte es dazu geheißen, im Schulsport solle es durch die Entwicklung keine Einschränkungen geben. Leidtragende seien aber die Vereine, für die man jedoch die Unannehmlichkeiten so gering wie möglich halten wolle. Für die Stadt Stadthagen erklärt Bürgermeister Theiß: „Die Aufrechterhaltung von Schul- und Vereinssport hat für uns eine sehr hohe Priorität.“

 Aktuell sind nach Angaben der Stadtverwaltung 147 Flüchtlinge in Stadthagen untergebracht. Eine Zuweisungspause habe das Land Niedersachsen bis zum 3. Januar eingelegt.

 Seit der Heranziehung der kreiseigenen Städte und Gemeinden durch den Landkreis Mitte Oktober habe die Stadt im Namen des Landkreises Mietverträge über vier Wohnungen für insgesamt 28 Personen abgeschlossen. Der Abschluss von Mietverträgen über Wohnraum für 46 Flüchtlinge stehe „unmittelbar bevor“.

 Derzeit befände die Stadt sich in Verhandlungen für Mietverträge bezüglich Wohnraums, in dem 26 Personen Platz finden sollen. Drei leer stehende städtische Wohnungen wären zudem ab Januar bezugsfertig. 21 Flüchtlinge sollen darin unterkommen.

 Darüber hinaus besichtige und prüfe die Stadtverwaltung aktuell Mietangebote für mehrere Wohnungen und Häuser. Weitere Angebote seien willkommen.

 Angebote für Wohnraum: Stadtverwaltung, Telefon (05721) 782175. jcp

Stadthagen Stadt Auf Stadthäger Wecke-Areal sollen Eigentumswohnungen entstehen - Bis zu 100 Parkplätze möglich

Bei den geplanten Parkplätzen auf dem Gelände des Autohauses Wecke handelt es sich um eine Übergangslösung. Das Gelände an der Oberntorstraße bleibt vorerst im Besitz von Geschäftsführer Heinrich Wecke.

30.12.2015
Stadthagen Stadt CDU-Geschäftsstellle mit Eiern beworfen - Nach Anschlägen: Ermittlungen dauern an

Bereits zweimal ist die Geschäftsstelle des Schaumburger Kreisverbandes der CDU in den vergangenen Wochen attackiert worden. Die Ermittlungen des Staatsschutzes dauern an.

29.12.2015

Die Stadt muss künftig allen Obdachlosen, die sich entschließen in Stadthagen zu bleiben, eine Notunterkunft gewähren. Dies ist das Ergebnis eines Rechtsgutachtens, dass die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe in Auftrag gegeben hat. In der Praxis erfüllen Kommunen diese Pflichtaufgabe nach Angaben der Wohnungslosenhilfe oft nicht. Auch in Stadthagen soll sich das Ordnungsamt häufig querstellen.

26.12.2015
Anzeige