Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Platzsperrung: Stadt weist Kritik von sich

Bis 13. August Platzsperrung: Stadt weist Kritik von sich

Das Stadthäger Jahnstadion befindet sich derzeit in einer Phase der Umgestaltung. Der Aschenplatz soll in einen mit Hybrid verstärkten Rasenplatz umgestaltet werden. Für weitere Diskussionen sorgt die Sperrung des Hauptplatzes. Vor allem beim FC Stadthagen, überwiegender Nutzer des Spielfelds, sind die Verantwortlichen mit Blick auf die Maßnahme und den zeitlichen Ablauf unglücklich.

Voriger Artikel
Scharfe Kritik am Wirtschaftsförderer
Nächster Artikel
Straßensanierung in der Kreisstadt

Stadthagen. Befürchtet wird dabei unter anderem, dass es zu Komplikationen in Bezug auf den Punktspielbetrieb kommen könnte.
Laut der Stadt ist derzeit jedoch davon auszugehen, dass der FC seine erste Heimpartie gegen den TSV Algesdorf am Sonntag, 14. August, auf dem gewohnten Terrain bestreiten kann. Die aktuell bestehende Sperrung soll am Vortag, 13. August, aufgehoben werden.
Im Rahmen der im Moment laufenden Arbeiten musste laut Stadt der Fünf-Meter-Raum vor den Toren begradigt werden, da sich in den Bereichen, bedingt durch den Spielbetrieb, Hügel gebildet hatten. Ohne jene Maßnahme sei der Spielbetrieb nicht mehr gewährleistet gewesen. Es war erforderlich, den Boden vor den Toren bis auf Höhe des Elf-Meter-Punkts aufzufräsen, mit einer Rasentragschicht niveaugleich aufzufüllen, Saatgut aufzubringen, zu düngen.
Die Kritik, warum die Maßnahmen nicht direkt nach Ende der vergangenen Runde durchgeführt worden seien, weist die Stadt von sich. Mit der Durchführung der Arbeiten sei frühzeitig eine Fachfirma beauftragt worden. Wegen der zeitgleichen Sommerpause aller Vereine habe die Firma eine hohe Arbeitsauslastung gehabt, aus Zeitgründen nicht eher mit den Arbeiten beginnen können.
Die derzeitige Situation erinnert an die Lage am Anfang der vergangenen Runde. Damals gab es auch eine Sperrung des Hauptplatzes, mehrere Partien, darunter Punkt- und Pokalspiele, fanden auf Nebenplätzen statt.

ano

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg