Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadt will Architekt loswerden
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadt will Architekt loswerden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.04.2017
Für das Projekt Wohnen am Nordwall wird ein neuer Architekt gesucht. Quelle: rg
Stadthagen

Zuvor hatte bereits die Kreiswohnungsbaugesellschaft bekannt gegeben, auf eigene Faust einen neuen Architekten im Schaumburger Land gesucht zu haben. Problem der Kreiswohnbau mit Steimles Entwurf war von Anfang an der durch dessen Ideen entstehende Quadratmeterpreis gewesen.

Die Gesellschaft hatte moniert, nicht in die Jury des Wettbewerbes aufgenommen worden zu sein. So habe ein Entwurf gewonnen, der nur architektonische Fragen mit einbezieht und solche nach den Kosten außen vor lässt.

Politik begrüßt Vorstoß

Die Politik begrüßte den Vorstoß der Wohnbau vor einigen Wochen nahezu einstimmig. Offengeblieben war allerdings die Frage, ob es rein rechtlich überhaupt möglich ist, Steimle von seinen Pflichten zu entbinden – oder ob ihm aus seinem Wettbewerbssieg Ansprüche auf den Auftrag entstehen.

Tatsächlich versucht die Stadt derzeit, genau das herauszufinden, wie Sprecherin Bettina Burger mitteilt. Sie sagt: „Wir stehen in Gesprächen mit der Architektenkammer, um zu klären, welche Möglichkeiten für einen Ausstieg aus dem Planungswettbewerb wir haben.“ Ohne finanzielle Nachteile für die Stadt, fügt Burger hinzu.

Auch mit der Kreiswohnbau spreche die Stadt, ebenso mit dem neuen Architekten. Grundsätzlich sei die Stadt offen für alles, „was förderlich für das Projekt ist“. jcp

Mehr zum Thema
Stadthagen Stadt Wohnbau fordert Änderungen - Zweifel am Projekt Nordwall

Seit das Stuttgarter Architekturbüro Steimle im April den Wettbewerb „Wohnen am Nordwall“ gewonnen hat, ist augenscheinlich wenig passiert. Das hat Gründe: Es gibt vonseiten der Wohnbau große Zweifel an der Umsetzbarkeit des Siegerentwurfes.

27.09.2015
Stadthagen Stadt Architekt erneut nicht zu erreichen + Kommentar - „Wohnen am Nordwall": Kostenplan fällt durch

Der Kostenplan für das Projekt „Wohnen am Nordwall“ liegt inzwischen vor. Das vom Stuttgarter Architekturbüro Steimle entwickelte Konzept stößt beim potenziellen Bauträger, der Kreiswohnungsbaugesellschaft, jedoch erneut auf wenig Gegenliebe.

25.03.2016

 Immer noch Stillstand beim Projekt Wohnen am Nordwall: Die Kreiswohnungsbaugesellschaft will jetzt nach Angaben von Geschäftsführer Heinz-Helmut Steege „Druck machen“. Bei der Stadt wird inzwischen offen darüber nachgedacht, sich vom Architekten Thomas Steimle zu trennen.

14.04.2016