Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stadtgartencafé: Brand bleibt unaufgeklärt

Stadthagen Stadtgartencafé: Brand bleibt unaufgeklärt

Der Täter, der das Feuer am Stadtgartencafé entzündet hat, wird wohl nie gefunden werden. „Die Brandstiftung wird möglicherweise nicht aufgeklärt“, teilte gestern auf Anfrage ein Polizeisprecher mit.

Voriger Artikel
Heckentod: Landwirt muss zahlen
Nächster Artikel
Schüler erlaufen Geld für Ebola-Hilfe

Stadthagen. Trotz einiger Zeugenaufrufe seien bisher keinerlei zielführende Hinweise eingegangen, fügte der Sprecher hinzu. Klar sei, dass es sich um fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung gehandelt hat. „Ein technischer Defekt ist ganz sicher auszuschließen“, so der Experte des Kriminalermittlungsdienstes.

Noch immer steht die Höhe des Brandschadens nicht fest. Der von der Versicherung der Stadt eingesetzte Gutachter sei noch bei der Arbeit, berichtete der bei der Stadtverwaltung für Liegenschaften zuständige Jörg Schädel. Die Immobilie gehört der Stadt.

Wenn der beim Brand stark beschädigte Anbau unverändert in alter Form wieder hergestellt werden sollte, wäre das mit der Versicherung leicht zu regeln, sagte Schädel. Die Verwaltung ziele aber auf Verbesserungen ab. Anstehende Verhandlungen mit der Versicherung müssten ergeben, ob die Schadenssumme dafür ausreicht. Wünschenswert wären Veränderungen beim Zuschnitt der Räume, bei der Größe der Küche, bei der Außengestaltung und beim Dach. Dafür auch Mittel aus dem städtischen Haushalt einzusetzen, sieht Kämmerer Schädel „mit Blick auf die Haushaltslage nicht, da können wir nicht das Füllhorn ausschütten“.

Dieser Tage haben nach Auskunft von Schädel Vertreter der Stadtverwaltung ein Gespräch mit dem Pächterehepaar Tadge geführt. „Demnach ist davon auszugehen, dass sie weitermachen wollen.“ Da dies aber aus Altersgründen nicht für viele Jahre gelten könne, suche die Verwaltung einen geeigneten Nachfolger, „aber in aller Ruhe“, wie Schädel hinzufügte. Das sei nicht leicht, da es sich um einen kleinen gastronomischen Betrieb handelt.

Der durch den Brand verursachte Einnahmeausfall ist über die Betriebsausfallversicherung abgedeckt, teilte Schädel mit. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg