Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Stadthäger Autorin hilft MS-Kranken

Rastlos für den guten Zweck Stadthäger Autorin hilft MS-Kranken

Im August 2013 hat sie mit ihren turbulenten und meist urkomischen Lebenserinnerungen im Buch „Renate, lass das!“ Aufsehen erregt. Jetzt startet Renate Hartmann mit einer neuen Aktion durch. Sie möchte durch den Verkauf ihres Werkes als E-Book und durch Lesungen Menschen helfen, die an Multiple Sklerose (MS) erkrankt sind.

Voriger Artikel
Ratsband auf Konzerttournee in Namibia
Nächster Artikel
Schaumburger Brauerei gerettet

Stadthagen (kp). Ihre Verlegerin Maria Schulik vom Esch Verlag bietet der Stadthägerin die Plattform für den Internet-Auftritt, Renate Hartmann selbst steht Gewehr bei Fuß, in der Region Lesungen anzubieten. Die Einnahmen sollen über das Projekt BAER der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) zugeführt werden. Profitieren sollen Kinder und Jugendliche, die an MS erkrankt sind.
BAER steht für Barrierefreiheit, Alltagsunterstützung, Erlebnisreichtum und Respekt. Ziel des Projektes ist, Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag durch Mentoren langfristig zu unterstützen.
Multiple Sklerose ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems. In Deutschland sind davon rund 130 000 Menschen betroffen. Jeden zweiten Mittwoch im Monat trifft sich die Schaumburger MS-Selbsthilfegruppe um 16 Uhr im Hofcafé Eggelmann in Gelldorf. Jeden vierten Mittwoch im Monat, 20 Uhr, kommt der MS-Stammtisch in der Pizzeria Roma in Stadthagen, Bahnhofstraße 44, zusammen.
Hartmann – selbst durch chronische Krankheiten angeschlagen – weiß, was es bedeutet, Bewegungsschwierigkeiten zu haben. Sie möchte das Projekt BAER unterstützen und hat sich in den Dienst der guten Sache gestellt. Ihr Buch „Renate, lass das!“ kann im Online-Shop des Esch Verlages unter www.lesend-helfen.de als E-Book heruntergeladen werden. Der Erlös wird weitergereicht. Außerdem möchte die Stadthägerin aus ihrem Buch lesen. Dafür sucht sie geeignete Räumlichkeiten in Stadthagen und Umgebung. Gaststätteninhaber, aber auch Vereine und Privatleute, die Interesse daran haben, in ihren Häusern und Kreisen eine Autorenlesung stattfinden zu lassen, sollten sich bei ihr melden. Die Einnahmen werden gespendet. Informationen bei Renate Hartmann, (0 57 21) 92 68 67, E-Mail: r.o.hartmann@t-online.de.
Die rastlose Stadthägerin blickt in die Zukunft. Das Buch „Renate, lass das!“ soll als Hörbuch erscheinen. Und: Sie hat bereits Pläne für ein neues Buch. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg