Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Toilette steht auf dem Prüfstand
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Toilette steht auf dem Prüfstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.03.2016
Die Reparaturkosten für die öffentliche Toilette an der Niedernstraße liegen im vierstelligen Bereich. Quelle: Archivfoto
Anzeige
Stadthagen

Dass die Politik erst mehrere Wochen nach der Schließung des stillen Örtchens Gesprächsbedarf hat, liegt wohl daran, dass erst jetzt der Kostenvoranschlag für die Reparatur vorliegt. Demnach kostet der Austausch der Spülpumpe sowie die Reparatur der Bodenwaage, die dafür sorgt, dass die automatische Bodenspülung nicht ausgelöst wird, solange sich ein Besucher in dem Toilettenraum befindet, 6000 Euro – zuzüglich Montagekosten.

In der Politik bestehen offenbar Zweifel, ob sich angesichts der Finanzlage der Stadt die immer wieder kehrenden Instandhaltungskosten darstellen lassen. Die Verwaltung hat dagegen das Geld für die Reparatur in den Haushalt eingestellt. „Wir wollen nach wie vor an dieser Serviceleistung für die Bürger festhalten“, untermauert Stadtsprecherin Bettina Burger die Haltung der Stadt, dass die Wirtschaftlichkeit bei der Entscheidung für den Erhalt der Toilette nicht im Vordergrund steht.

Bereits in der Vergangenheit fielen immer wieder kleinere Reparaturen an. Insgesamt 1812 Euro musste die Stadt bisher in die Instandsetzung investieren. 2015 haben 2391 zahlende Gäste die Toilette genutzt. Das entspricht 6,55 Besuchern pro Tag – die Zahl der behinderten Nutzer mit Schlüssel nicht mit eingerechnet. ber

Die Polizei hat am Sonntag auf der Westphalstraße gegen 14.08 Uhr einen Autofahrer gestoppt, der betrunken am Steuer saß und sein zweijähriges Kind ohne Kindersitz auf der Rückbank transportiert hat.

28.02.2016

Auf besonders dreiste Weise hat eine 56-jährige Frau aus Meerbeck am Freitag versucht, in einem Getränkemarkt Bier und Wasser zu stehlen.

28.02.2016

Je mehr Möglichkeiten es gibt, desto schwieriger ist es eine Wahl zu treffen. Florian Schroeder weiß, Optionen sind das Problem seiner Generation. Besuchern seines Auftritts im Ratsgymnasium rät er daher: „Entscheidet Euch“.

02.03.2016
Anzeige