Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadthagen feiert furioses Maifest-Finale
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadthagen feiert furioses Maifest-Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.06.2015
Bayram Kara und seine Familie fahren Dank der Losnummer 332 mit dem Hauptgewinn der Tombola, einem Mini One, nach Hause. Quelle: fwi
Anzeige
Stadthagen

Der größte Gewinner des Maifestes 2015 ist die Familie Kara, die mit einem Mini One nach Hause fahren konnte. Aber neben den weiteren Siegern der Tombolapreise im Gesamtwert von mehr als 60 000 Euro hatten auch die Stadthäger Geschäftsleute Grund zur Freude. So strömten tausende Kunden in die Innenstadt und sorgten für klingelnde Kassen am verkaufsoffenen Sonntag.
Schmackhaft gemacht wurde der Einkaufsbummel durch frisch geschälten Spargel, Bärlauchbratwürste und heiße Waffeln.

Anregungen für den Einkauf gab es bei der ersten Modenschau in der Geschichte des Maifestes, die die Blindow-Schülerinnen Jenny Hollmann und Christina Schulte-Dahmen als Abschlussprojekt ihrer Ausbildung organisiert hatten. Frisch gestylt präsentierten Models Kollektionen von „Stilsicher“, „Intersport Kreft“, „Hagemeyer“ und „Lin Riehl“.

Während die Band „Mission4Mars“ am verregneten Sonnabend einen schweren Stand hatte, gelang es der Big Band Showtime am Sonntag, die Zuschauer mit „Respect“ von Aretha Franklin, „Hey Jude“ von den Beatles und „Jump“ von Van Halen zwar nicht zum Hüpfen, aber dennoch in Stimmung für das große Finale zu bringen.

Als die Ziehung des Hauptgewinns der Tombola näher rückte, taten auch die Regentropfen dem Ansturm auf den Marktplatz keinen Abbruch. Erst um 18 Uhr löste sich die Spannung – und hinterließ Enttäuschung auf der einen, und unbändige Freude auf der anderen Seite. ber

Teamwork zahlt sich aus

Während Bürgermeister Oliver Theiß seine liebe Mühe mit den Fragen der „BürgerMAIster-Rallye“ hatte, zahlte sich die Teamarbeit für Familie Schwallenbrand (Foto) aus. Ihre richtigen Antworten auf Fragen wie „Wann wurde die St.-Martini-Kirche erbaut?“ oder „Wie viele Brücken kann man in Stadthagen überqueren?“ belohnte der Bürgermeister mit einer Wertkarte für das Tropicana mit 400 Euro Gutschrift. ber/fwi

Anzeige