Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stadt will Kinderbaulandbonus einführen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stadt will Kinderbaulandbonus einführen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.05.2016
Um die Vermarktung von Baugrundstücken in den Ortsteilen, wie hier Wendthagen, anzukurbeln, will die Verwaltung einen Kinderbaulandbonus einführen. Quelle: Archivfoto
Anzeige
Stadthagen

„Das soll eine Ermäßigung für Familien mit Kindern sein“, erklärt Bürgermeister Oliver Theiß. Je nach Anzahl des Nachwuchses könne der Preis für den Quadratmeter beziehungsweise der Gesamtbetrag für den Bauplatz sinken. Wie hoch diese Nachlässe sein können oder welche genauen Kriterien zur Anwendung kommen sollen, stehe nach Angaben von Theiß aber noch nicht fest.

„Wir sind gerade dabei, ein Modell zu entwickeln“, so der Bürgermeister. Erste Gespräche mit Eigentümern von Bauplätzen an der Bergkette, die die Stadt vermarktet, habe es aber schon gegeben. Diese stehen dem Vorschlag „aufgeschlossen und sehr positiv gegenüber“, freut sich Theiß.

Für die Verwaltung sollen allerdings keine Mehrkosten entstehen, betont der Bürgermeister. Vielmehr seien die Grundstückseigentümer bereit, auf einen Teil der Einnahmen zu verzichten. „Viele würden es lieber mit einem Bonus, als gar nicht verkaufen“, sagt Theiß.

Doch der Stadt geht es nicht nur darum, die Grundstücke zu vermarkten: „Mit dem Kinderbaulandbonus können wir dem demografischen Wandel ein Stück weit entgegentreten und junge Leute in die Ortsteile ziehen“, betont Theiß.

Die Idee eines solchen Preisnachlasses ist nicht neu und findet schon bei anderen Kommunen in Deutschland Anwendung. Auch Bürgermeister Theiß hatte bereits in seinem Wahlkampf mit dem Kinderbaulandbonus geworben. Allerdings könne er seine Ideen und Impulse nur „nach und nach abarbeiten“, so Theiß. Bis zum Sommer sollen die Vergünstigungen für Familien mit Kindern aber in Serie gehen. js

Ein Motorradfahrer hat am Mittwoch gegen 16.20 Uhr auf der Teichstraße die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist gegen einen Volvo gekracht.

28.04.2016

Nur wenige Wochen, nachdem der Landsbergsche Hof mit Hakenkreuzen beschmiert worden ist (SN berichteten), haben der oder die mutmaßlich selben Täter wieder zugeschlagen.

30.04.2016
Stadthagen Stadt Gegner des trassenfernen Bahnausbaus vereinbaren enge Zusammenarbeit - Widerstand gegen „schwachsinnige Pläne“

Unter dem Motto „Regionaler Schulterschluss“ hatte die Wählerinitiative WIR für Schaumburg zu einem Informationsabend über den Ausbau der Bahntrasse Hannover-Minden eingeladen. Ein formelles kreisweites Bündnis gegen die trassenferne Lösung kam gleichwohl nicht zustande.

30.04.2016
Anzeige