Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Standortfrage ungeklärt

TuWat sucht weiter Standortfrage ungeklärt

Der Kultur- und Sportverein TuWat ist bei seiner Suche nach einer neuen Unterkunft noch nicht vorangekommen. Zuletzt hatte die Stadthäger Institution Schlagzeilen damit gemacht, wegen eines Streits mit der Politik die Kreisstadt vielleicht zu verlassen.

Voriger Artikel
1,5 Millionen für Straßen-Nachausbau
Nächster Artikel
Radfahrer angefahren
Quelle: pr.

STADTHAGEN. Wie der Vereinsvorsitzende Christian Köpper erklärt, haben in den vergangenen Wochen eher Veranstaltungen wie das „LandArt“-Festival im Mittelpunkt für die Mitglieder gestanden. Derzeit sei das Inventar des Vereins im Bruchhof untergebracht.

„Der Ort steht nicht im Vordergrund“

Unter anderem wegen schulischer Prüfungen und anderer Termine hätten die Vereinsvorsitzenden zuletzt keine möglichen Unterkünfte gemeinsam besichtigen können. In diesem Zusammenhang betont Köpper noch einmal, dass der Weggang aus Stadthagen noch nicht beschlossene Sache sei. „Der Ort steht nicht im Vordergrund“, erklärt der Vorsitzende. „Uns ist wichtig, dass wir willkommen sind.“

Köpper hatte zuletzt genau das moniert: In Stadthagen fühle der Verein sich nicht willkommen. So schließe TuWat aber auch Stadthagen als Standort nicht aus. „Wir suchen einen Platz, wo die jungen Leute sich auch abends mal treffen können.“

Wie berichtet, musste der alte Standort an der Niedernstraße zum Ende des vergangenen Jahres aufgegeben werden. Immer wieder hatte es wegen Lärms Ärger mit den Nachbarn gegeben. vr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Ärger mit Nachbarn

Lange Zeit war es in der Öffentlichkeit um den Stadthäger Jugendverein TuWat ruhig geworden. Jetzt startet die Vereinigung mit einer schlechten Nachricht ins neue Jahr: Sie verlässt den Standort an der Niedernstraße 37. Der Mietvertrag Nutzfläche ist zum Jahresende gekündigt worden.

mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr