Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Stelen am Ostwall beschmiert
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Stelen am Ostwall beschmiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 04.05.2016
Die Schmierereien haben keinen erkennbare politische Botschaft. Quelle: rg
Stadthagen

Allerdings unterscheidet sich dieser Fall von ähnlichen Verunreinigungen am Landsberg’schen Hof, Stadtgarten-Café, Pulverturm und Schloss. Denn an den Mahnmalen für Weltkriegsopfer sind keine politische Botschaften zu erkennen. „Das Geschmiere ergibt keinerlei Sinn“, kommentiert Axel Bergmann, Sprecher der Polizei Stadthagen.

Keine Verbindung

Entsprechend halten es die Beamten für wahrscheinlich, dass kein Zusammenhang zwischen den vorangegangenen Verunreinigungen besteht. Nichtsdestotrotz steht die Stadt nun in der Pflicht, für die Reinigung der Stelen geradezustehen – sollten der oder die Täter nicht gefasst werden. Denn dann würden sich die „Schmutzfinken“ um die Verunreinigungen kümmern müssen. „Entweder sie entfernen sie wie auch immer selbst oder müssen für die Säuberung bezahlen“, so Bergmann. Und das kann teuer werden: „Dabei können erhebliche vierstellige Beträge rauskommen“, erklärt der Polizeisprecher weiter. Außerdem droht den Tätern eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, die ebenfalls finanzielle Konsequenzen nach sich zieht.

Wann genau die Mahnmale beschmutzt worden sind, kann Bergmann nicht sagen. Allerdings sei sich die Polizei sicher, dass sich Jugendliche hinter der Aktion verbergen.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 57 21) 4 00 40 entgegen. js