Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
„Stets findet Überraschung statt“

Wilhelm-Busch-Tage: Szenisch-historische Gästeführung „Stets findet Überraschung statt“

Zum Premierenprogramm der Wilhelm-Busch-Tage am 3. und 4. September zählen mehrere Gästeführungen durch die Altstadt und im Schloss. Höhepunkt ist eine szenisch-historische Führung.

Voriger Artikel
Am Kreisel scheiden sich die Geister
Nächster Artikel
Flüchtlinge unterwegs nach Friedland
Quelle: dpa

STADTHAGEN. Kostenlose Gästeführungen beginnen Sonnabend, 3. September, um 11 Uhr und 13 Uhr an der Touristinfo am Markt. Sonntag, 4. September, starten Führungen durch die Altstadt um 10.30 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr an der Touristinfo. Um 12 Uhr findet eine Schlossführung statt.

Ebenfalls am Sonntag heißt es: „Stets findet Überraschung statt, da wo man‘s nicht vermutet hat.“ Um 15.30 Uhr beginnt an der Touristinfo eine szenisch-historische Gästeführung auf den Spuren von Wilhelm Busch. Die Stadthäger Innenstadt wird zur Theaterbühne, und die Gäste dürfen sich auf einen heiter vergnüglichen Rundgang freuen: Die Töchter des städtischen Likörfabrikanten August Meyer, dargestellt von Gästeführerinnen, führen durch die Altstadt des Jahres 1913. Charlotte und Leona berichten dabei über die Stadtgeschichte und ihre Familie, die mit Wilhelm Busch befreundet war. Und da die beiden Schwestern sind, werden auch manche Spitzen ausgeteilt. Durch das ganze Stück ziehen sich außerdem Ihre Erinnerungen an den großen Humoristen Busch. Charlotte, verantwortungsbewusst und an Fakten orientiert, und ihre jüngere Schwester Leona, lebenslustig und an Geschichten interessiert, lassen ihre Gäste mit viel Gefühl und Witz an ihren Erinnerungen teilhaben. Nicht über die vergangene Zeit, sondern aus der Zeit erzählen die Gästeführerinnen in ihren Rollen. Der Theaterpädagoge Jürgen Wiemer hat im Spiel Regie geführt.

Für die szenisch-historische Gästeführung wird ein Kostenbeitrag von neun Euro (ermäßigt sechs Euro) erhoben. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer (05721) 925065 erforderlich.  sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr