Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Stolperfalle bleibt

Kabelbrücke auf Adolph-Baar-Straße Stolperfalle bleibt

Obwohl bereits mehrere Fahrradfahrer über die Kabelbrücke auf der Adolph-Baar-Straße gestürzt sind und sich zum Teil schwer verletzt haben, sehen Polizei und Stadt keine Handhabe, an dem Zustand auf der Straße etwas zu ändern.

Voriger Artikel
Stadt verweist auf Regeln für Grünpflege
Nächster Artikel
Am Kreisel scheiden sich die Geister

Die Kabelbrücke liegt laut Angabe der Stadt rechtens. 

Quelle: rg

STADTHAGEN. STADTHAGEN. Erst vor einigen Wochen war eine 69-jährige Stadthägerin mit dem Fahrrad auf der Kabelbrücke ausgerutscht und zu Fall gekommen. Im Krankenhaus musste ein Trümmerbruch des linken Ellenbogens behandelt werden. Die Frau war bereits das dritte Unfallopfer.

Die Kabelbrücke sei der Stadt bekannt, erklärte gestern Stadtmitarbeiter Marco Cordes. Der Aussage liegt nicht etwa ein Antrag oder eine Anfrage zugrunde. Die Brücke, unter der seit vielen Monaten ein Stromkabel von einem Grundstück zum Gegenüberliegenden verläuft, ist laut Cordes keineswegs genehmigungspflichtig, und es sei auch nicht vorgeschrieben, wie eine solche Vorrichtung zu gestalten ist. Cordes zum Gebilde des Anstoßes auf der Adolph-Baar-Straße: „So wie es da liegt, ist es in Ordnung.“

Dem widerspricht auch die Straßenverkehrsordnung nicht. Laut dieser gilt eine Kabelbrücke nicht als Hindernis, wenn diese sachgemäß verlegt ist. Genau dies hätte die Polizei bestätigt, als Beamte zum ersten Unfall gerufen wurden. Anfang Mai war ein Fahrradfahrer über das huckelige Hindernis gestürzt. Ein Polizist habe sich die Kabelbrücke angesehen und keine unsachgemäße Verlegung feststellen können. Auch ein Stadtmitarbeiter habe die Vorrichtung auf der Adolph-Baar-Straße in Augenschein genommen und sei zu dem gleichen Ergebnis gekommen. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Adolph-Baar-Straße: Anwalt schaltet sich ein

Die Kabelbrücke auf der Adolph-Baar-Straße, über die in den vergangenen Monaten mehrere Fahrradfahrer gestürzt sind, ist entfernt worden. Wer diesen Schritt veranlasst hat, konnte die Stadt auf Anfrage nicht sagen.

mehr

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr