Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Straßen werden zu Schlitterspuren

Aufmerksam fahren Straßen werden zu Schlitterspuren

Nicht nur die bunten Blätter sind eine Besonderheit des Herbstes, jetzt verwandeln sich auch die Straßen oftmals wieder in eine Rutschbahn. Verkehrsteilnehmer müssen jetzt deutlich aufmerksamer und gefahrenbewusster sein, wie Polizeisprecher Axel Bergmann betont.

Voriger Artikel
19.200 Euro durch den Kanal gespült
Nächster Artikel
Fünf Neueinstellungen geplant

Im Herbst wird es schnell mal rutschig auf den Straßen.

Quelle: dpa

Stadthagen. Für Verkehrsteilnehmer bedeutet das, dass die Sicherheitsroutine, die man sich in der warmen Jahreszeit angewöhnt hat, zur Gefahr wird. "Die Sitiation ist nicht mehr so entspannt wie im Sommer", ergänzt Bergmann.

Schmieriger Feuchtigkeitsfilm

Dabei muss es gar nicht mal viel regnen. Nebel, hohe Luftfeuchtigkeit und große Temperaturunterschiede ließen auf den Straßen einen Feuchtigkeitsfilm entstehen, der vor allem in Verbindung mit dem herabfallenden Laub „hochgefährlich“ sei. Landwirtschaftliche Fahrzeuge, die momentan noch unterwegs sind, verschmutzen die Fahrbahn zusätzlich. Im Gegensatz zu regennnassen Straßen, bei denen Schmutz und Staub weggespült würden, bilde sich dadurch derzeit ein regelrechter Schmierfilm. Besonders morgens und in Waldabschnitten werde die Fahrt zur Arbeit dann schnell zur Rutschpartie.

Erhöhte Aufmerksamkeit und Gefahrenbewusstsein ist während der dunklen Jahreszeit nicht nur für Auto- und Motorradfahrer ein Thema. Dass auch Radler die Gefahr oftmals unterschätzen, zeigt die am Anfang dieser Woche von der Polizei Stadthagen an der Schachtstraße durchgeführte Verkehrskontrolle. Innerhalb kürzester Zeit sind zwölf Fahrradfahrer von den Beamten aufgrund mangelnder Beleuchtung angehalten und ermahnt worden (wir berichteten).

Reflektoren sind unverzichtbar

„Vor allem im Schulwegverkehr ist aktive und passive Beleuchtung bei Fahrradfahrern sehr wichtig“, erklärt der Polizeisprecher. Außer dem obligatorischen Scheinwerfer und dem Rücklicht, seien auch Reflektoren an den Reifen, vorne und hinten, unverzichtbar. Zusätzlich empfiehlt er reflektierende Elemente an der Kleidung. Gut geeignet seien dabei Reflektorklettbänder, die Radler um die Hosenbeine schnallen können. Durch die Tretbewegung seien die Reflektoren deutlich auffälliger und erzeugten wesentlich mehr Aufmerksamkeit.

Ein weiterer Gefahrenpunkt ist auch im Herbst der Wildwechsel. Die Tiere haben jetzt keine Versteckmöglichkeiten mehr in den Feldern. In Schaumburg werde vor allem die große Wildschweinpopulation schnell zum Problem. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg