Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Streik auf Stadthagens Straßen

Mehr Lohn gefordert Streik auf Stadthagens Straßen

Für mehr Anerkennung in ihren Berufen sind am Dienstag etliche Verdi-Mitglieder aus der Sozial- und Erziehungsdienst-Branche auf die Straße gegangen. Kinderpfleger, Erzieher, Heilerziehungspfleger und Sozialpädagogen aus dem gesamten Landkreis trafen sich bei der Verdi-Außenstelle an der Probsthäger Straße in Stadthagen, um anlässlich des Kita-Streiks für gerechte Löhne zu protestieren.

Voriger Artikel
Theiß warnt vor Festlegung
Nächster Artikel
„Matjes mit Musik“: 10 500 Euro für Weißen Ring

Mit großen Plakaten protestieren die Verdi-Mitglieder für eine Aufwertung ihrer sozialen Berufe.

Quelle: rg

Stadthagen (mak). Michael Gottchick (29) und Nicole Möller (40), beide in einer Kindertagesstätte in Rinteln beschäftigt, positionierten sich am Vormittag mit großen Plakaten vor dem Redaktionsgebäude der Schaumburger Nachrichten. „Die vom Streik betroffenen Einrichtungen sind teilweise geschlossen, teilweise wurden Notgruppen eingerichtet“, sagte Gottchick. An diesem Zustand werde sich bis einschließlich nächsten Donnerstag nichts ändern – „es sei denn, es liegt vorher ein faires Angebot vor.“
Für Gottchick und Möller ist es ein Unding, dass nach fünf Verhandlungsrunden „nichts rumgekommen“ ist. „Aus diesem Grund streiken wir, denn es ist Zeit für eine generelle Aufwertung unserer Jobs“, ergänzte Möller. Dem schloss sich auch Gottchick an: „Die Eingruppierung in Lohngruppen im Sozial- und Erziehungsdienst ist seit dem Jahr 1991 unverändert!“
Abschließend riefen die Streikenden alle Eltern dazu auf, sich am Streik zu beteiligen: „Wir müssen den Druck auf die Gemeinden jetzt erhöhen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg