Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
TÜV gibt Dirtpark frei

Angebot für Jugendliche TÜV gibt Dirtpark frei

31000 Euro hat sich die Stadt den Dirtpark kosten lassen –und am Dienstag hat der TÜV nun endlich die Endabnahme gemacht, wie Stadtjugendpflegerin Eva Beck jetzt im Sport- und Sozialausschuss bekannt gegeben hat.

Voriger Artikel
Gegen Beitritt der Türkei
Nächster Artikel
Vollbremsung verhindert Schlimmeres

Für 31000 Euro hat die Stadt einen neuen Dirt-Park hinter dem Festplatz gebaut.

Quelle: Archiv

STADTHAGEN. Nach der Zukunftswerkstatt im Dezember 2014, in der bis zu 20 Jugendliche ihre Ideen präsentiert haben, ist im Januar 2015 mit dem Bau begonnen worden. Wie Stadtjugendpfleger Ralf Cordes erklärte, ist diese Anlage niedersachsenweit einzigartig.

Deswegen habe die Realisierung auch vergleichsweise lange gedauert, da der zuständige TÜV-Mitarbeiter sich erst habe einarbeiten müssen – zudem habe jeder Bauabschnitt einzeln abgenommen werden müssen.

Zwischendurch haben die Jugendlichen die Anlage jedoch auch schon nutzen dürfen. Auch weiterhin werde – so die Vereinbarung – der TÜV jährlich eine Überprüfung ansetzen, die mit der Saisoneröffnung verbunden werden könne.

Dies habe den Vorteil, dass die engagierten Jugendlichen nach Absprache auch Veränderungen durchführen dürften. Auf Nachfrage seitens der Ausschussmitglieder bestätigte Fachbereichsleiterin Iris Freimann, dass für den Dirtpark wie für alle anderen öffentlichen Flächen ein Versicherungsschutz bestehe. Schilder weisen zudem deutlich die Regeln und Öffnungszeiten aus.

 Heiko Tadge (CDU) wünscht sich zudem mehr Werbung: „Wir haben einen satten fünfstelligen Betrag für einen sehr kleinen Nutzerkreis investiert, da sollten wir mehr tun, um diesen zu erweitern.“ Aktuell nutzten laut Beck etwa 20 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren den Dirtpark.

 Eine offizielle Einweihung soll noch folgen. col

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr