Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tadge nennt für die CDU „13 plus X“ als Wahlziel

Stadthagen / Parteien Tadge nennt für die CDU „13 plus X“ als Wahlziel

Mit hundertprozentiger Zustimmung haben die Mitglieder der Stadthäger CDU die beiden Stadtratslisten für die Kommunalwahl am 11. September bestätigt.

Voriger Artikel
Das Haus ist ein einziger „Schrotthaufen“
Nächster Artikel
Führungswechsel bei den Tierschützern

Heiko Tadge (links), Regina Soergel und Jens Klugmann.

Stadthagen (jpw). Nur für die CDU-Liste für die Ortsratswahl in Wendthagen/Ehlen gab es während der Mitgliederversammlung im Ratskeller von den 26 wahlberechtigten Mitgliedern eine Gegenstimme.

Als „absolut harmonisch“ beschrieb der Ortsverbandsvorsitzende Heiko Tadge den Verlauf der Mitgliederversammlung, zu der die Presse nicht eingeladen war.
„Unser Wahlergebnis hat bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren für Schaumburger Verhältnisse im Durchschnitt gelegen“, sagte Tadge. Die CDU hatte 13 Mandate erobert. Dieses Ergebnis möchte der Stadtverbandsvorsitzende zumindest bestätigen, wenn nicht mit dem Ziel „13 plus x“ ausbauen.

„Wir wollen keine leeren Versprechungen machen“, meinte Tadge mit Blick auf die Wahlziele, die an den finanziellen Gegebenheiten der Stadt orientiert sein müssten. An erster Stelle nannte er die Bildungspolitik, es folgen die Sicherung der Arbeitsplätze und die Umweltpolitik. Abschließend sollen die Ziele während einer weiteren Mitgliederversammlung am 9. Juni formuliert und verabschiedet werden

28 Kandidaten stehen auf den Listen der CDU in den beiden Wahlbereichen. Tadge ist froh darüber, dass die Vorgaben der Landes-CDU – zwei Jüngere und zwei Frauen unter den ersten Sechs – weitgehend eingehalten werden konnten. Im Wahlbereich I Nord führt Gunter Feuerbach die Liste vor Burkhard Balz und Ursula Schweer an. Auf Listenplatz vier folgt der von der Jungen Union favorisierte Johannes Henning.

Im Wahlbereich II Süd steht Heiko Tadge vor Regina Soergel und Jens Klugmann vorne. Als „junge Hoffnungsträger“ sind nach den Worten von Tadge Timo Büsking (Nord) und Markus Panzer (Süd) jeweils auf dem achten Listenplatz platziert. Detlef Schröter, vormals BfS, kandidiert jetzt im Norden auf dem „durchaus nicht unattraktiven Listenplatz 14“ (Tadge) bei der CDU.

Mit Jörg Ostermeier soll auf dem fünften Listenplatz im Süden ein Ortspolitiker aus Wendthagen-Ehlen in den Stadtrat einziehen. Die sieben Köpfe umfassende CDU-Liste für den Ortsrat Wendthagen-Ehlen wird von Rudolf Schift angeführt, vor Ostermeier und Reina Krumsiek.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr