Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Täter schneidet sich Pulsadern auf
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Täter schneidet sich Pulsadern auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 12.08.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Stadthagen (r)

Gegen 16.20 Uhr wurde im Spezialitäten-Kaufhaus Tietz ein Ladendieb dabei erwischt, wie er eine Sektflasche entwendet hat. Als der Mann sich ertappt fühlte, flüchtete er mit der Flasche zu Fuß in Richtung Schulstraße. Er wurde von einem Mitarbeiter verfolgt, während durch andere Mitarbeiter des Geschäftes die Polizei benachrichtigt wurde. Als diese in der Schulstraße eintraf, erkannte sie den polizeibekannten Mann, der sich mit seiner Flasche auf der Wallanlage entlang rannte. Von den Polizisten angesprochen, ergriff der Mann wiederum zu Fuß die Flucht. Die Polizisten konnten erkennen, wie sich der Mann beim Laufen mit einer Rasierklinge den linken Unterarm aufritzte. Sofort floss das Blut aus der Wunde.Die Polizei spricht von einem enormen Blutaustritt.

Als der Mann von der Polizei eingeholt worden war, musste er zunächst am Boden fixiert werden, bevor ihn hinzugezogene Rettungssanitäter behandeln konnten. Der 36-jährige Stadthäger hatte sich eine etwa 25 Zentimeter lange, klaffende Wunde zugefügt. Nach Auskunft der Sanitäter ist der Schnitt zu seinem Glück nicht so tief eingedrungen, dass Sehnen oder große Blutgefäße schwer beschädigt wurden, sodass keine Lebensgefahr besteht. Der Mann wurde zur Notfallbehandlung ins Klinikum Schaumburg transportiert und anschließend in die Psychatrie in Wunstorf eingewiesen.

Anzeige