Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Tausche Thymian gegen Stockrose

Stadthagen / Lebenshilfe Tausche Thymian gegen Stockrose

Bei der jährlichen Pflanzentauschbörse der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) hat sich alles im "grünen Bereich“ bewegt.

Voriger Artikel
Info-Veranstaltungen für werdende Eltern
Nächster Artikel
SPD-Ortsverein pflanzt Bäume

Beim Pflanzen einer Sonnenblume ist der „grüne Daumen“ gefordert. © kil

Stadthagen (kil). Auf dem Gelände des Industrie-Service Stadthagen drehte sich am Sonnabend alles rund um Naturschutzarbeit im engeren wie im weiteren Sinne. „Ich war überrascht über die gute Resonanz“, sagte Klaus Gewecke, Leiter der Naturwerkstatt der PLSW und Vorsitzender des Naturschutzbundes (Nabu) Stadthagen.

„Die Naturschutzarbeit ist für Menschen mit Behinderung ein gutes alternatives Arbeitsangebot“, erklärte Gewecke. „Heute sind unsere Wünsche der vergangenen Jahre in Erfüllung gegangen.“

Die Idee hinter der Tauschbörse: Warum sollen überschüssige Sämlinge, Stauden oder Sträucher auf dem Kompost landen, wenn Andere dafür eine Verwertung haben? Das dachten sich unter anderem die Hobbygärtner Kerstin Brauns aus Celle und Hans-Wilhelm Hellwinkel aus Lindhorst.

Bei strahlendem Sonnenschein saßen sie vor Tomatenpflanzen, Kräutern und anderen Pflanzen und tauschten mit anderen Gartenfreunden ihre „grüne Ware“ – ganz egal ob Thymian gegen Stockrose oder Sämling gegen ausgewachsenen Baum. Angelockt habe sie die reine Neugierde, zu sehen, was die anderen Tauschpartner anbieten.

Bereichert wurde die Tauschbörse durch Angebote und Aktionen von Nabu, dem Projekt Probsthagen und weiteren Kooperationspartner.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr