Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Telekom verlegt Glasfaser-Kabel

Mini-Baustellen Telekom verlegt Glasfaser-Kabel

An vielen Stellen in der Innenstadt wird derzeit gebuddelt. An den abgesperrten Mini-Baustellen sind zumeist Teile des Bürgerstein-Pflasters und manchmal auch der Bordstein aufgehoben. Hinter diesen Aktivitäten steckt die Telekom, die für den Ausbau des schnellen Internets Glasfaserkabel in die Erde verlegt.

Voriger Artikel
Uhrwerk ist marode
Nächster Artikel
Stelen am Ostwall beschmiert

Stadthagen. Wie Telekom-Projektleiter Jan Helms erläutert, werden jeweils von den sogenannten Vermittlungsstellen zu den Verteilerkästen neue Glasfaserkabel verlegt. Diese werden an den geöffneten Stellen in die Druckluft-Röhrchen der vorhandenen Kupferkabel-Leitungen eingeführt. An der nächsten aufgebuddelten Stelle werden die Kabel jeweils miteinander verknüpft.
Insgesamt verlegt die Telekom auf diese Weise im Innenstadtbereich 19 Kilometer Kabel. Das Einbringen von einem Kilometer kostet laut Helms rund 70 000 Euro. Glasfaser sei aber das schnellste Übertragungsmedium und solle hier Daten-Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglichen.
Die Telekom erneuert im Stadtgebiet auch 42 Verteilerkästen. Diese grauen Behälter sind größer als ihre Vorgänger, weil nach den Worten von Helms mehr Technik in sie hinein gepackt wird. So werde zum Beispiel „die Abzweigung zum Internet aus den Vermittlungsstellen in die neuen Verteilerkästen verlagert“. Auch das trage zur höheren Übertragungsgeschwindigkeit bei, erläuterte der Projektleiter.
Trotz diese umfangreichen Maßnahmen seien Straßensperrungen nicht zu befürchten. Laut Helms sollen die Arbeiten spätestens im Herbst abgeschlossen sein. „Zum Jahresende sind die neuen Anschlüsse dann buchbar“, stellte der Projektleiter in Aussicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr