Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Tiere nach Klo-Vorfall nicht gefährdet

Dixi-Toilette im Schlossgartenteich Tiere nach Klo-Vorfall nicht gefährdet

Schwimmen die Fische im Schlossgartenteich bald mit dem Bauch nach oben? Nachdem am vergangenen Wochenende Unbekannte eine Dixi-Toilette in den Schlossgartenteich gestoßen haben (wir berichteten), kam nun die Sorge auf, dass die chemischen Mittel aus der Toilette eine Gefährdung für die Tiere und Pflanzen im Gewässer darstellen könnten.

Voriger Artikel
Einbruchsversuch bleibt ungeklärt
Nächster Artikel
2025 fehlen acht Pastoren

Unbekannte hatten das Dixi-Klo in den Schlossgartenteich gestoßen.

Quelle: rg

STADTHAGEN. Bernd Hugo, Leiter Amt für Kreisstraßen, Wasser- und Abfallwirtschaft beim Landkreis, gibt Entwarnung: „Die Menge an Chemikalien, die sich in den Toiletten befinden, werden von der großen Wassermenge im Schlossgartenteich ausreichend verdünnt.“

Die Stadtverwaltung hat die Untere Wasserschutzbehörde laut Hugo nicht eingeschaltet. Der Amtsleiter erfuhr von dem Vandalismus durch die Zeitung, war selbst daher auch nicht vor Ort. Er geht aber davon aus, dass die Verunreinigung keine Folgen für das Ökosystem des Teiches hat: „Auch stehende Gewässer haben eine gewisse Selbstreinigungsleistung, daher können wir davon ausgesehen, dass in diesem Fall keine Maßnahme erforderlich ist.“ Die Stadt Stadthagen war am Dienstag für eine Auskunft nicht zu erreichen.

In Dixi-Toiletten werden chemische Substanzen eingesetzt, die zur Reduzierung und Desinfektion der Fäulnis und Ausscheidungen eingesetzt werden. Die Fäkalien werden in einem Tank gesammelt. vr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr