Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
„Trommelzwerge“ sind Publikumsmagnet

Stadthagen / Faire Woche „Trommelzwerge“ sind Publikumsmagnet

Zum fünften Mal in Folge hat sich der Weltladen in Stadthagen mit seinem Musikprogramm an der Fairen Woche beteiligt. Heute präsentierten eine Bläsertruppe, eine Kindertrommelgruppe, eine Erwachsenentrommelgruppe, eine Tanzgruppe und Didgeridoo-Spieler ihr Repertoire am Kirchhof.

Voriger Artikel
Spaß mit und ohne Vierbeiner
Nächster Artikel
„Von den ‚Mischlingen‘ können wir noch was lernen“

Die  „Trommelzwerge“ zeigten den Erwachsenen, was sie bisher von ihrer Musikkursleiterin Carmen Schulze-Meyer gelernt haben.

Quelle: mak

Stadthagen. (mak). Die Bläsertruppe spielte ihre eigene Version von „What a wonderful World“, passend zu den ausgewählten fairen Waren, die der Weltladen auch an diesem Tag anbot. Carmen Schulze-Meyer und ihre „Trommelzwerge“ zeigten den Erwachsenen, wie sich ein Gewitter anhört und wie man wie der Regen oder wie der Wind tanzt. Die Kinder von drei bis sechs Jahren treffen sich einmal in der Woche zum Üben bei der Alten Polizei. Ihren ersten Auftritt vor Publikum meisterten sie ohne großes Lampenfieber.

Für die Stärkung zwischendurch gab es Kaffee, Kaltgetränke und selbstgemachte Kuchen zu fairen Preisen. Liebhaber herzhafter Speisen konnten bei Zucchinikuchen zugreifen.

Der Weltladen beteiligt sich seit elf Jahren an der  Fairen Woche. Ursula Biesemeier ist seit 2008 dabei und hat das musikalische Programm initiiert. „2008 hatten wir die Idee, mal was Besonderes zu machen, etwas, das Wiedererkennungswert hat“, erklärt Biesemeier.

Jedes Jahr hat die Faire Woche ein anderes Thema, dieses Mal ist es Nachhaltigkeit. Fairer Handel macht Nachhaltigkeit konkret. Er ermöglicht beispielsweise den Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika durch faire Preise und Prämien eine Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen aus eigener Kraft. Produkte, die das Fairtrade-Siegel tragen können, sind unter anderem Bananen, Baumwolle, Fruchtsäfte, Honig, Reis, Süßwaren, Wein und Zucker.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr