Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Überzeugter Einsatz für die Kriegsgräberfürsorge
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Überzeugter Einsatz für die Kriegsgräberfürsorge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 18.11.2014
Freiwillige Helfer und Vertreter der Stadt treffen sich vor dem Rathaus, um gemeinsam für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Quelle: lok
Anzeige
Stadthagen

Im Laufe der kommenden Woche werden die Schüler auch von Haus zu Haus gehen um Spenden für die Erhaltung der Kriegsgräber in In- und Ausland zu sammeln. Im Rahmen des Seminars „Ethik, Arbeit für den Frieden“ haben es sich die Schüler zur Aufgabe gemacht, die Kriegsgräber nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und diese Problematik gerade bei jungen Leuten in den Fokus zu rücken.

Lena Zielinski (15) war am Sonnabend an der Seite von Bürgermeister Oliver Theiß mit der Spendenbüchse auf dem Marktplatz unterwegs und setzt sich aus voller Überzeugung für dieses Projekt ein. „Die Gräber dürfen nicht vergessen werden“, sagt die Schülerin. Auch Leon Luboja (16) war mit der Spendenbüchse unterwegs. Gemeinsam mit Hanna Kokoszka, Lehrerein an der Oberschule, Marcel Wächter, Soldat und Vertreter der Bundeswehr, und Ulrike Koller, Ortsbürgermeisterin in Wenthagen-Ehlen, war er auf der Obernstraße im Einsatz für die gute Sache. Koller zeigte sich begeistert vom Engagement der Jugendlichen und war froh, „dass die Schüler mit ihrem Einsatz dafür sorgen, die Erinnerung in den Köpfen wieder lebendiger zu gestalten“. lok

Anzeige