Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Übung der Atemschutzgeräteträger
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Übung der Atemschutzgeräteträger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 24.05.2015
 Im Ernstfall zählt jede Sekunde. Aus diesem Grund haben die Atemschutzgeräteträger jetzt ihr Können getestet. Quelle: pr.
Anzeige
Stadthagen

Am dort gelegenen Baubetriebshof der Stadt Stadthagen angekommen, erfuhren die Einsatzkräfte, dass mindestens eine Person vermisst wird. Da die Feuerwehrleute nicht wussten, dass es sich um eine Übung handelte, war Eile geboten.

 Sofort erkundeten die Brandschützer das Gelände, konnten zunächst jedoch keine Rauchentwicklung feststellen. Von einem Mitarbeiter des Bauhofes erfuhren die Einsatzkräfte, dass es einen Knall gegeben hatte und ein Kollege in das Gebäude gelaufen sei, in dem auch die Heizungsanlage untergebracht ist. Dann musste es schnell gehen: Die Atemschutzgeräteträger verschafften sich über das Treppenhaus Zugang zum Gebäude. Eine Löschwasserleitung wurde gelegt. Zwei „Opfer“ mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Nach 45 Minuten wurde schließlich „Feuer aus“ gemeldet.

 Mehrermals im Jahr treffen sich die Feuerwehren aus den Ortsteilen Reinsen, Obernwöhren, Hörkamp-Krebshagen-Langenbruch und Wendthagen-Ehlen zu gemeinsamen Übungen der Atemschutzgeräteträger. Der Übungstag ist nach Angaben der Feuerwehr meist in mehrere Bereiche unterteilt. Auf den theoretischen Teil folgt eine umfangreiche Einsatzübung. Die Zusammenarbeit der Brandbekämpfer aus unterschiedlichen Ortsfeuerwehren sowie die Atemschutzüberwachung waren die Schwerpunkte der umfangreichen Übung beim Baubetriebshof. Da die Feuerwehren an der Bergkette bei Einsätzen gemeinsam alarmiert werden, haben sie die Vorgehensweise und den Ablauf im Einsatz in aufeinander abgestimmt. Regelmäßige proben die Ortsfeuerwehren gemeinsam für den Ernstfall. tbh

Anzeige