Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
VHS bietet erstmals inklusive Kurse an

Stadthagen VHS bietet erstmals inklusive Kurse an

Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen sind gemeinsam kreativ – das geht vom jetzt beginnenden Herbstsemester an in einer Reihe von Kursangeboten der Volkshochschule Schaumburg (VHS). Die VHS präsentiert damit erstmals inklusive Kurse und kooperiert dabei mit der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW).

Voriger Artikel
Angezündete Wohnung: Mann gefasst
Nächster Artikel
Der Trend bei Bestattungen geht zur Urne

Petra Richter (PLSW, links) und Dunja Cordes (VHS) verantworten den Bereich der inklusiven Kursangebote.

Quelle: ssr

Stadthagen. „Wir wollen damit den Gedanken der Inklusion weiter vorantreiben“, begründete PLSW-Projektleiterin Petra Richter die Neuerung. „Die VHS hat die Aufgabe, alle Menschen zu fördern, also auch solche mit Beeinträchtigungen“, ergänzte VHS-Direktorin Undine Rosenwald-Metz: „Der Kreativbereich bietet in besonderer Weise die Chance, inklusive Angebote zu machen.“

Die sieben Kurse finden alle im „Atelier form.Art“ statt, das die PLSW im Oktober in Nordsehl eröffnet. Dabei geht es unter anderem darum, aus Kürbissen ansprechenden Herbstschmuck und aus Heu attraktive Dekorationen für die Eingangstür zu gestalten. In einem weiteren Kurs wird gezeigt, wie kleine Geschenke aus Bastelbeton hergestellt werden können. „Arbeiten mit Stahl“ lautet der Titel eines weiteren inklusiven Kurses.

Die Kurse werden laut Rosenwald-Metz von Dozenten geleitet, die Erfahrungen im Umgang mit behinderten Menschen und mit der Durchführung inklusiver Veranstaltungen haben.

Der kreative Bereich sei ausgewählt worden, um die inklusiven Angebote „mit gefälligen Dingen zu beginnen“, erläuterte Richter. Künstlerisches Gestalten sei „ein Medium, bei dem ich mich unkompliziert mit Menschen, die anders sind, treffen kann“, ergänzte VHS-Mitarbeiterin Dunja Cordes, die die inklusiven Kurse seitens der Bildungseinrichtung mitverantwortet: „Es geht darum, das Miteinander auszuprobieren.“

Richter und Cordes räumen ein, keine Vorstellung davon zu haben, wie die Neuerung angenommen wird. „Das muss sich zeigen, die Sache wird sehr von der Mund-zu-Mund-Propaganda leben“, sagte Richter. Rosenwald-Metz bekundete die Absicht der VHS, den Bereich inklusiver Angebote langfristig ausbauen zu wollen. ssr

Das VHS-Programm für das Herbstsemester gibt es im Internet unter www.vhs-schaumburg.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg