Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
VHS senkt Defizit

Jahresbilanz VHS senkt Defizit

In seiner Jahresbilanz hat der Beirat der Volkshochschule (VHS) das Wirtschaftsjahr 2015 mit einem Fehlbetrag von 450 000 Euro abgeschlossen. Gegenüber dem Vorjahr ist das Defizit um 123 000 Euro niedriger ausgefallen.

Voriger Artikel
Kopfsteinpflaster soll verschwinden
Nächster Artikel
Tempolimit soll absichern
Quelle: pr.

Stadthagen. Umsatzerlöse, die sich insbesondere aus der Lernförderung und den Jobcenter-Projekten speisen, begünstigten die Bilanz. Mit fast 40 000 geleisteten Unterrichtsstunden insgesamt steigerte sich das Angebot gegenüber dem Vorjahr um mehr als 1800 Stunden und nähert sich dem Spitzenwert von 2007.

30 000 Stunden davon stammen aus das Kerngeschäft der VHS, also Kurse ohne Projekte und Lernförderung. „Die Intensivangebote, die sich beispielsweise über ein Wochenende erstrecken, werden besser angenommen als die regelmäßigen Abendtermine“, hat der stellvertretende VHS-Leiter Klaus-Peter Berndt beobachtet.

Zu einem Drittel müsse das Kursangebot über Teilnehmergebühr gedeckt werden. Besonders relevante Bereiche wie die Politische Bildung und die Schulabschlüsse im zweiten Bildungsweg seien davon ausgenommen. Hier springen Landkreis und Land bei der Finanzierung ein.

Insgesamt 250 Teilnehmer erreichten Qualifikationen vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur. Die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Integrationssprachkurse besuchten 389 Teilnehmer in über 5000 Unterrichtsstunden, an Deutschsprachkursen nahmen 238 Flüchtlinge in 667 Unterrichtsstunden teil.

Das Projekt „Wiedereinstieg für Alleinerziehende“ wird 2016 nicht fortgeführt. Seit 2014 haben 58 Personen teilgenommen und konnten zu 24 Prozent in Ausbildungen und zu 14 Prozent in Minijobs vermittelt werden. Für eine Fortführung, hieß es im Beirat, habe die Teilnehmerzahl nicht gereicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr