Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt „Väteraufbruch“ wirbt um Aufmerksamkeit
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt „Väteraufbruch“ wirbt um Aufmerksamkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 07.09.2015
Kreisjugenddezernentin Katharina Augath (links) stellt sich dem Gespräch mit Vertretern des Vereins „Väteraufbruch“. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Ihr Motto lautet: „Allen Kindern beide Eltern“. Allerdings blieb es vor der Bühne weitestgehend leer, nur vereinzelt widmeten sich Passanten kurzzeitig dem Geschehen.

„Wir fordern, dass nach einer Paartrennung beide Elternteile mit Blick auf ihre Kinder gleichberechtigt sind“, sagte Kreisvorsitzender Jürgen Kreth. Dasselbe gelte für unverheiratete Elternteile in Bezug auf nicht-eheliche Kinder. „Wir wollen volles Sorgerecht für beide Elternteile von Geburt des Kindes an“, betonte Markus Witt vom Bundesvorstand des „Väteraufbruchs“. Dem Verein gehören bundesweit 3500 Mitglieder an, der hiesige Kreisverband Lippe-Weserbergland zählt 70 Mitglieder.

„Sowohl die Jugendämter als auch die Familiengerichte ignorieren sehr häufig die Rechte der Kinder, einen ausgedehnten Umgang zu ihrem Vater zu haben“, kritisierte Kreth: „Kinder brauchen aber beide Eltern.“ Deshalb hatten er und weitere sechs Aktivisten am Vormittag vor dem Kreishaus an der Jahnstraße mit Jugenddezernentin Katharina Augath diskutiert. Es folgte eine entsprechende Gesprächsrunde im hiesigen Amtsgericht. ssr

Reißen geringere Abwassergebühren bald ein Loch in den städtischen Haushalt? Passieren könnte das, denn der Abwasserbetrieb der Stadt will das Schema verändern, nach dem die Gebühren berechnet werden.

07.09.2015
Stadthagen Stadt Parkplatz-Ärger in Stadthagen - Knöllchen vom Discounter

Montagmittag auf dem Penny-Parkplatz an der Pillauer Straße: So hat sich Irmgard Müller ihren Einkauf sicher nicht vorgestellt. Als die Rentnerin zu ihrem Auto zurückkehrt, erlebt sie eine böse Überraschung. Ein Strafzettel klemmt hinter dem Scheibenwischer. Was das soll? Der Mitarbeiter des privaten Überwachungsdienstes „Fair parken“ eilt zur Aufklärung herbei. „Sie haben Ihre Parkscheibe nicht richtig eingestellt. Leider musste ich deshalb eine Strafgebühr gegen Sie verhängen.“

06.09.2015

Singen als Gruppenerlebnis – „die Idee ist einfach, das Ergebnis faszinierend“, verspricht Marc Masconi. Der Entertainer, Pianist und Sänger hat die neue Showidee vor einem halben Jahr entwickelt und auf die Beine gestellt.

06.09.2015
Anzeige