Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Verantwortung für die Umwelt

150 Belohnung Verantwortung für die Umwelt

Seit Anfang Dezember 2015 nimmt das Ratsgymnasium an der Aktion „Schönes Stadthagen“ teil. Die Aufgabe der Schüler: in einem klar umrissenen Areal auf freiwilliger Basis Müll und Unrat einsammeln.Dafür gab es nun eine Belohnung vom Bürgermeister.

Voriger Artikel
Nach allen Seiten offen
Nächster Artikel
Faurecia: Neubau verzögert sich

Bürgermeister Oliver Theiß (Zweiter von rechts), belohnt die Schüler mit einem Scheck.

Quelle: pr.

Stadthagen. Mit einem Scheck in Höhe von 150 Euro bedankte sich Theiß bei den jugendlichen für ihr Engagement. Bereits in April erhielten die beteiligten Schüler eine entsprechende Betreuungsurkunde von Theiß. In den vergangenen Monaten waren jeweils einzelne Lerngruppen aus dem achten Jahrgang für die Müllsammelaktion verantwortlich. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich über den schulnahen Bereich Jahnstadion, Krummer Bach, Enzer und Jahnstraße.

Niemand will in einer vermüllten Umgebung wohnen

Es sei ihnen ein Anliegen, Verantwortung für die Umwelt ihrer Stadt zu übernehmen; schließlich wolle niemand in einer vermüllten Umgebung wohnen, äußerten sich die Schüler zu ihrem Einsatz. Im Frühling hatte sich Bürgermeister Oliver Theiß persönlich und vor Ort von der Arbeit der Jugendlichen überzeugt. Das führte dazu, dass Theiß an jenem Vormittag seitens der Stadt ein Geschenk für die Schüler ankündigte. Wie das Geld genutzt werden soll, wüssten die Jugendlichen noch nicht, sagte der verantwortliche Lehrer Rainer Beddig. Erste Ideen gebe es aber bereits. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr