Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verfolgung endet im Feld

Junger Mann entzieht sich Verkehrskontrolle Verfolgung endet im Feld

Mitten auf einem Feld in Hespe hat am vergangenen Donnerstag die wilde Autofahrt eines Stadthägers ein Ende gefunden.

Voriger Artikel
Küssen erlaubt
Nächster Artikel
Die Frage bleibt: Wer zahlt?

Mit einem Baum auf dem Autodach endet die wilde Fahrt eines Stadthägers.

Quelle: pr.

Stadthagen/Hespe. Zuvor sollte der 21-Jährige, der mit einem weißen Audi unterwegs war, an der Bahnhofstraße in Kirchhorsten von der Polizei kontrolliert werden – er machte sich jedoch aus dem Staub und fuhr den Beamten davon. Was folgte, war nach Angaben der Polizei eine Verfolgungsjagd durch die Ortschaften von Kirchhorsten und Helpsen – mit Blaulicht bei einer geschätzten Geschwindigkeit von 160 Stundenkilometern. Doch der junge Mann ließ sich nicht mehr einholen.

Um 23.30 Uhr ging schließlich ein Hinweis bei der zuständigen Polizei in Bückeburg ein: Ein stark unfallbeschädigtes Fahrzeug stehe mitten auf einem Feld an der Stemmer Allee in Hespe. Den gesuchten Audi fanden die Beamten verlassen und mit ausgelöstem Airbag vor.

Kurioser war jedoch, was die Ermittler auf dem Dach entdeckten: nämlich einen frisch entwurzelten Straßenbaum. „Wahrscheinlich hatte der junge Mann bei seiner riskanten Flucht die Scheinwerfer seines Autos ausgeschaltet“, so der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer, und in einer Kurve den Straßenverlauf nicht erkennen können.

Verdacht auf Drogeneinfluss

Der Mann fuhr geradeaus, durchstieß ein sich hinter ihm wieder schließendes Gebüsch, kollidierte gleichzeitig frontal mit dem Baum und blieb so für die Beamten unentdeckt auf dem Feld stehen. Doch der Fahrer schien Glück gehabt zu haben. Gegen 1 Uhr machten ihn die Beamten unverletzt in einer Wohnung in Hespe ausfindig. Der 21-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen, da der Verdacht für einen Drogeneinfluss bestand. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Das Unfallfahrzeug, aus dem Öl auslief, musste von einem Abschleppunternehmen vom Feld geborgen werden. Genaue Angaben zum entstandenen Sachschaden machten die Beamten nicht. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg