Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Verkehrskontrollen: Kindersitz wird oft verschmäht

Stadthagen Verkehrskontrollen: Kindersitz wird oft verschmäht

Nicht angegurtet, Handy während der Fahrt am Ohr, viel zu schnell unterwegs – vor allem mit solchen Verstößen haben es Polizeibeamte zu tun, die in dieser Woche in und um Stadthagen in großem Maßstab den Verkehr kontrollieren.

Voriger Artikel
Von wilden Kerlen und magischen Baumhäusern
Nächster Artikel
Steine, die Klänge erzeugen

Stadthagen (ssr). Etwa alle sechs Monate gibt es eine solche so genannte „Verkehrssicherheitswoche“ in der Kreisstadt, berichtete auf Anfrage Einsatzleiter Udo Philipp. Ein besonderer Schwerpunkt zum Auftakt sei diesmal der Abschnitt vor der Grundschule Am Sonnenbrink gewesen. „Viele Kinder haben nicht im Kindersitz gesessen“, so Philipp: „Wir haben mit den Eltern Gespräche geführt und Ordnungsgelder verhängt.“

Bei Geschwindigkeitskontrollen an der Gubener Straße, in der Tempo 50 gilt, seien Fahrer mit deutlich mehr als 90 Stundenkilometern unterwegs gewesen, schilderte der Experte: „Das haben unsere geeichten Messgeräte angegeben, das heißt, der Tacho muss mehr als Tempo 100 angezeigt haben.“

Bei der noch bis Freitag, 9. März, andauernden Aktion gehe es sowohl um das Verhängen von Sanktionen als auch um das Führen intensiver Gespräche mit den ertappten Verkehrssündern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr