Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Verunglückter Beckedorfer: Keine Lebensgefahr

Schutzengel im Einsatz Verunglückter Beckedorfer: Keine Lebensgefahr

Bei dem 22-Jährigen, der am Mittwochabend schwer mit seinem Motorrad auf der  Industriestraße verunglückt ist und zehn Meter tief in ein Gebüsch stürzte, haben wohl gleich mehrere Schutzengel kräftig mitgeholfen. Der junge Mann könne von nun an „seinen zweiten Geburtstag feiern“, wie Polizeisprecher Axel Bergmann sagt.

Voriger Artikel
Dubiose Dachdecker prellen Hausbesitzer
Nächster Artikel
Theiß will Müll-Problem noch vor Ostern lösen

Betrachte man die Gesamtumstände des Unfalls, habe der Beckedorfer viel Glück gehabt, präzisiert der Polizeisprecher. Der Fahrer selbst sei zwar nach dem Bewerten der Beamten schwer verletzt gewesen, Lebensgefahr bestehe jedoch nicht.
Allerdings war der Beckedorfer, der im Mindener Klinikum stationär behandelt wird, bisher nur „bedingt vernehmbar“. Der Unfallhergang ist also noch nicht vollständig geklärt. Bisher gehen die Beamten davon aus, dass ein Zusammenspiel von Witterung und Fahrfehlern zu dem spektakulären Sturz geführt hat. „Im Laufe der Ermittlungen kann natürlich noch etwas anderes herauskommen“, so Bergmann.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg