Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Verwaltung: Verschwenkungen sind nötig
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Verwaltung: Verschwenkungen sind nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 11.06.2018
Etliche Autofahrer sind von der Verschwenkung des Radstreifens zunächst einmal überrascht. Quelle: RG
Stadthagen

Für diese Maßnahme gibt es nach Auskunft der städtischen Pressesprecherin Bettina Burger vor allem zwei Motive: Die Lauenhäger Straße sei „mit zehn Metern sehr breit“. Das könne Autofahrer leicht „zu überhöhten Geschwindigkeiten verleiten“.

Reduzierung derGeschwindigkeit

Durch die beidseitigen Schutzstreifen von jeweils 1,50 Meter und einem Parkstreifen von zwei Meter Breite für Autos jeweils auf einer Seite werde die Fahrbahnbreite an diesen Stellen „optisch auf fünf Meter reduziert, wobei im Bedarfsfall ein Überfahren der Schutzstreifen möglich ist“, natürlich ohne Radfahrer zu gefährden, erläutert Burger weiter: „Die Verschwenkung trägt als optisches Hindernis außerdem zu einer vorsichtigen Fahrweise und zu einer Reduzierung der Geschwindigkeit bei.“

Zum Zweiten sei „das linksseitige Vorbeiführen der Schutzstreifen an den Parkplätzen notwendig, da der Parkende sonst auf beiden Seiten auf vorbeifahrende Autos und Fahrräder achten müsste“, führt die Sprecherin weiter aus. Burger betont abschließend, dass „das linksseitige Vorbeiführen eines Schutzstreifens an Parkplätzen gängige Praxis“ sei.