Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Vogt spielt Bach

Klaviertöne im Kaminsaal Vogt spielt Bach

Begeisterter Applaus, „Bravo“-Rufe aus dem Publikum, Verbeugungen seinerseits, immer wieder. Schließlich hat Lars Vogt in einer spontanen Geste das Notenbuch vom Flügel genommen und gezeigt, wem außer ihm der Applaus gebührte: Bach.

Voriger Artikel
Verkettet in Stadthagen
Nächster Artikel
Weniger Grün für mehr Sicherheit an der Twegte
Quelle: sk

STADTHAGEN. Die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach (1685– 1750) gelten als Höhepunkt barocker Variationskunst und als eine der schwierigsten Klavierkompositionen des Eisenachers. Lars Vogt hat das als Klavierübung konzipierte Werk – eine Aria, wiederholt in etlichen melodischen, harmonischen, rhythmischen und dynamischen Veränderungen – zum Auftakt der Konzertsaison des Vereins Kultur gespielt. Die mehr als einstündige Interpretation des Stückes entzückte die Zuhörer im voll besetzten Kaminsaal im Schloss.

Vogt, in Düren geboren, gilt als einer der führenden Pianisten seiner Generation, hat in den vergangenen 25 Jahren eine Weltkarriere hingelegt. Erst ist Professor für Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Vor den Goldberg-Variationen stellte Vogt im Kaminsaal vier Impromptus für Klavier von Franz Schubert vor. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg