Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Vom ökologischen Fußabdruck des Osterhasen

Bezirkstreffen der Umweltschulen Vom ökologischen Fußabdruck des Osterhasen

Beim Bezirkstreffen der Umweltschulen haben Lehrer und Rektoren aus der Region Hannover an der Grundschule Am Sonnenbrink viele Ideen und Anregungen für den eigenen Unterricht mitgenommen. Die Schüler berichteten Schockierendes über den Osterhasen.

Voriger Artikel
Vorführauto gestohlen
Nächster Artikel
Herminenstraße: Gefahr für den Unterboden

Auch mit dem Leben der Kinder ihrer Partnerschule in Ghana haben sich die Grundschüler beschäftigt.

Quelle: ber

Stadthagen. Umweltschule darf sich die Stadthäger Grundschule bereits seit 1996 nennen. Die Landesschulbehörde verleiht das Zertifikat an Einrichtungen, die sich über einen Zeitraum von zwei Jahren besonders überzeugend mit dem Thema auseinandersetzen. Beim Bezirkstreffen präsentierten die Kinder ihre Projekte wie die Baumpflanzaktion und den eigenen Anbau von regional typischem Gemüse. „Wir wollen, dass die Schüler sich möglichst selbstständig das Thema erarbeiten und ihren Mitschülern vermitteln“, erklärt Lehrerin Cornelia Krömer.
In einem Theaterstück der Drittklässler geht es um den „ökologischen Fußabdruck“, den jeder Mensch durch seinen Konsum hinterlässt. „Ich spiele gerne Fußball“, sagte einer der Schüler. „Dafür braucht es Flächen für den Fußballplatz und für die Fabriken, die Tore, Bälle und Trikots produzieren“, rechnete eine Klassenkameradin vor.
Auch auf die Spur des Osterhasen haben sich die Schüler begeben. Und dabei Schockierendes herausgefunden: „Für die Produktion der Schokolade verwenden die Hersteller Kakaobohnen und häufig auch Palmöl. Um die Flächen für die Pflanzen zu gewinnen, werden Regenwälder gerodet“, berichtet Johanna. Auf die Frage, ob sie deshalb weniger Schokolade esse, antwortet die Viertklässlerin: „Nein, aber ich achte darauf, fair gehandelte Schokolade zu kaufen.“ ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg