Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Von Alufenstern bis zu Solarzellen

Schulsanierungen für 1,1 Millionen Euro Von Alufenstern bis zu Solarzellen

Für insgesamt 1,1 Millionen Euro saniert der Landkreis im Laufe der Sommerferien einige seiner Schulgebäude in Stadthagen. Bei allen Maßnahmen geht es nach den Worten von Kreisbaudezernent Fritz Klebe um das Stichwort Energieeinsparung.

Voriger Artikel
Wohnen am Nordwall: Wieder nichts
Nächster Artikel
Böse Überraschung

Die Fassade dieses Flachbaus am Wilhelm-Busch-Gymnasium bekommt ein neues Aussehen.

Quelle: VR

Wilhelm-Busch-Gymnasium (WBG):

STADTHAGEN. Auf Vordermann gebracht wird die Fassade des einstöckigen Gebäudeteils, in dem die Werk- und Kunsträume untergebracht sind. Die aus den siebziger Jahren stammenden Waschbeton-Platten werden laut Klebe durch Metallanker gesichert. Darüber werden eine Dämm- und eine Luftschicht aufgebracht. Als neue Außenhaut fungieren dann dunkelgraue Ziegelplatten. Der Sockel wird mit Obernkirchener Sandstein verkleidet. „Optisch passt sich dieser Flachbau dann dem schon sanierten Rest des Schulgebäudes an“, schildert Klebe.

Die maroden Fenster im Flachbau sind in den vergangenen Wochen bereits durch energieeffiziente Alu-Fenster mit Wärmeschutz-Verglasung ausgetauscht worden. Gleichzeitig wurde die „nicht mehr zeitgemäße Deckenverkleidung der Räume durch moderne Akkustik-Decken ersetzt“, erläutert der Baudezernent. Das Ziel der Fassadensanierung am WBG sei die Einsparung von Energiekosten. Die Arbeiten werden laut Klebe bis zum Ende der Sommerferien fertiggestellt sein.

Inklusive der Sanierung der Mädchen-Toilette im zweiten Obergeschoss (siehe Kasten) kosten die Baumaßnahmen am WBG 575000 Euro.

Oberschule Am Schlosspark:

In der kommenden Woche starten nach Darstellung von Klebe die Arbeiten zum Austausch der Fenster. Diese betreffen den ältesten Gebäudeteil aus dem Baujahr 1903. Dieser steht unter Denkmalschutz. Deswegen werden erneut Holzfenster eingebaut, die sich nach den Worten von Klebe derzeit gerade in der Herstellung befinden. Herausgenommen werden abgängige Fenster aus den fünfziger Jahren.

Zudem wird in zwei Fachunterrichts-Räumen die Einrichtung erneuert. Die Baumaßnahmen kosten insgesamt 220000 Euro.

IGS:

Auf dem Dach der IGS entsteht derzeit eine Solaranlage. Der Landkreis hat die Dachfläche kostenfrei einem privaten Investor zur Verfügung gestellt, der einen hohen fünfstelligen Betrag in das Projekt steckt. Auf einer Fläche von 264 Quadratmeter werden 173 Fotovoltaikmodule mit einer Leistung von jeweils 260 Watt installiert. Die Anlage wird jährlich 30000 Kilowattstunden Strom an die IGS liefern. Dieser Strom ist für den Landkreis günstiger als vom Energieversorger. Hans-Christian-Andersen-Schule:

Wie bereits berichtet gestaltet der Landkreis an der Förderschule für 270000 Euro das Obergeschoss für den Einzug eines Jahrgangs der benachbarten IGS um. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr