Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Vorstand macht kommissarisch weiter

Schützenbund hat Mühe, seine Spitze zu verjüngen Vorstand macht kommissarisch weiter

Der Schützenbund Stadthagen wird derzeit von einem kommissarischen Vorstand geführt. Auf der Jahresversammlung am Wochenende im Schützenhaus ist es nicht gelungen, Nachfolger für Vereinschef Werner Spenner (68), dessen Stellvertreter Ernst Janssen (68) und Schatzmeister Heinz Abel (77) zu finden.

Voriger Artikel
Frau wehrt sich mit Messer
Nächster Artikel
Sorge vor „bürokratischem Monster“

Werner Spenner (links) und Ernst Janssen führen den Schützenbund derzeit kommissarisch.

Quelle: ssr

Stadthagen. Das soll nun auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in der ersten Aprilhälfte nachgeholt werden. Alle drei Genannten hatten schon im vergangenen Jahr angekündigt, aus Altersgründen nicht wieder anzutreten. Nach Auskunft von Spenner war im Vorfeld der Versammlung mit einigen jüngeren Mitgliedern gesprochen worden. Doch diese hätten sich bis dahin noch nicht zur Amtsübernahme durchringen können. „Ich bin aber guten Mutes“, so Spenner, „dass die entsprechenden Personen es sich noch überlegen und wir im April einen verjüngten Vorstand wählen können.“

Die Jahresversammlung setzte einmütig folgenden Vorstand zur kommissarischen Amtsausübung ein: Spenner als Vorsitzender, Janssen als sein Stellvertreter, Friedrich-Wilhelm Dehne (67) als Schriftführer und Schatzmeister sowie Günter Wilstorf (Sportleiter) und Felix Hoyer (Jugendwart).

Der Verein zähle aktuell 287 Mitglieder, diese Zahl sei seit Jahren einigermaßen konstant, sagte Dehne und bezeichnete das als erfreulich. Darunter befänden sich auch zwei Schüler und 18 Jugendliche. „Da zeigt sich, dass Jugendarbeit sich auszahlt“, meinte Dehne.

Siegfried Rensmann vom Kreisschützenverband nahm etliche Ehrungen für lange Vereinsmitgliedschaften vor: Wilhelm Engelking und Willi Widdel (jeweils 60 Jahre), Martin Bock, Hans-Heinrich Munk und Wilfried Schlieps (jeweils 40 Jahre), Michael Hoyer, Achim Meyer, Benjamin und Cornelia Roß, Helga Sachner und Heinrich Wecke (jeweils 25 Jahre) sowie Olaf Nowitz, Stefan Dietz-Trenzinger, Martin Jansen, Heinz-Dieter Recke und Robert Schlieps (jeweils 15 Jahre). ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg