Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
WBG-Schüler als Diplomaten im Einsatz

Stadthagen / "UNO-Konferenz" WBG-Schüler als Diplomaten im Einsatz

Vier Schüler des Wilhelm-Busch-Gymnasiums (WBG) Stadthagen haben an einer fünftägigen „Model United Nations Konferenz“ (MUN) am renommierten Istanbuler Gymnasium „Istanbul Erek Lisesi“ teilgenommen. Begleitet wurden sie von Deutschlehrer Fabian Hentschel.

Voriger Artikel
Von Haushaltsgeld bis Kinderallergien
Nächster Artikel
Nachwuchsredakteure aufgepasst

Julis Bühre (hinten, von links), Magnus Pflüger, Fabian Hentschel, Michelle Dölling (vorne, links) und Jonathan Biesemeier sind mit vielen Eindrücken aus Istanbul zurückgekehrt.

Quelle: pr.

Von Martina Koch

Stadthagen . Bei dieser simulierten UNO-Konferenz traten die Schüler als Delegierte eines ihnen zugelosten Landes auf und mussten dessen Interessen, unter anderem im Sicherheitsrat, überzeugend vertreten – selbst, wenn dies ihrer persönlichen politischen Haltung nicht entsprach.

 Magnus Pflüger (18, Jahrgang zwölf) war fasziniert von den interessanten und abwechslungsreichen Debatten. Die Zusammenarbeit mit seinen Diplomatenkollegen war für ihn „ein inneres Blumenpflücken“. Michelle Dölling (17, Jahrgang zwölf) gefiel, dass die Konferenz den Teilnehmern die Problematiken der internationalen Politik anschaulich näher gebracht hat.

 Die einzigartige Atmosphäre und die professionelle Organisation durch die türkischen Schüler begeisterte Julis Bühre (15, Jahrgang zehn) sehr: „Ich bin nächstes Jahr definitiv wieder dabei.“ „Ein Erlebnis, das man nie vergisst – unbedingt mitmachen!“, lautete der Tipp von Jonathan Biesemeier (14, Jahrgang zehn) an seine Mitschüler. Für ihn war die Konferenz sehr bereichernd, er konnte viele positive Erfahrungen sammeln.

 Auch für Lehrer Fabian Henschel war es eine besondere Woche. „Die Schüler mussten neben einem für sie völlig neuen Perspektivwechsel auch diplomatische Etikette erlernen“, sagte Henschel rückblickend. Eine abendliche Schiffstour auf dem Bosporus, der „Diplomaten“-Ball sowie eine Stadtführung durch die Altstadt Istanbuls machten diese Woche für alle zu einem unvergesslichen Aufenthalt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr