Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt WIR/FDP favorisiert Kreft-Projekt
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt WIR/FDP favorisiert Kreft-Projekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 25.04.2015
Diese beiden maroden so genannten „Kreft-Häuser“ an der Klosterstraße würden dem Neubau eines Ärztezentrums weichen. Quelle: Archiv
Anzeige

Stadthagen. Die Ratsgruppe will die Einrichtung auf dem Gelände südlich der Marktpassage. Dort plant, wie berichtet, der Kaufmann Günther Kreft mit einem Investor, der freilich erst noch gefunden werden muss, ein Ärztezentrum zu errichten.

„Von allen in der Diskussion stehenden Standorten für ein Stadthäger Ärztezentrum ist nur der in der Innenstadt für uns denkbar“, formulierte Gruppensprecher Richard Wilmers. Denn: „Unsere Innenstadt braucht dringend eine Aufwertung und eine damit verbundene Stärkung der Kaufkraft.“ Die anderen potenziellen Standorte an der Bahnhofsstraße, an der Vornhäger Straße und auf dem Krankenhausareal liegen alle außerhalb der Altstadt.

In einem Gespräch mit der Ratsgruppe habe Kreft „überzeugend dargestellt“, warum dieser Standort so vorteilhaft sei, berichtete Wilmers. Das Areal sei ausreichend groß und biete genügend Parkplätze. Geplant sind rund 6000 Quadratmeter neue Geschäftsfläche und 300 Stellplätze. Außerdem sei im Gegensatz zu den anderen drei Standorten ein kurzfristiger Baubeginn möglich, da der aktuelle Bebauungsplan das zulasse, argumentierte Kreft gegenüber den WIR/FDP-Politikern. Zudem wäre das Ärztezentrum eine sinnvolle Ergänzung zu den bereits vorhandenen medizinischen Dienstleistungen in der Marktpassage.

„Die immer wieder geforderte Belebung unserer schönen Altstadt wird durch ein zentrales Ärztezentrum deutlich neue Impulse erfahren“, war sich FDP-Ratsherr Lothar Biege sicher. Kreft geht davon aus, dass ein Ärztezentrum täglich etwa 2000 Patienten in die Stadt bringt. „Diese suchen nicht nur ihren Arzt auf, sondern bummeln auch gerne durch die Altstadt und das wäre ein großartiger Gewinn für Stadthagen“, prognostizierte WIR-Ratsfrau Gundi Donjes.

Laut Wilmers will die WIR/FDP-Ratsgruppe von nun an offensiv für den Standort südlich der Marktpassage werden und dazu auch ein Gespräch mit Bürgermeister Oliver Theiß führen.
SPD/Grüne und CDU halten sich, was eine Priorität für einen der Standorte angeht, noch vollkommen bedeckt. ssr

Es steht fest: Nach Angaben der Polizei ist das Feuer in der Schlosserei der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) auf fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung zurückzuführen.

25.04.2015
Stadthagen Stadt Projekttage Oberschule am Schlosspark - Aus einfachem Holz wird eine Harley

Schleifen, bohren, und kleben – bis zur fertigen Miniaturversion einer Harley Davidson aus Holz müssen Nico (11), Alexander (14) und Marc (11) ganz schön schuften.

25.04.2015
Stadthagen Stadt Kabarett in der Alten Polizei - Prayon: Die Animatöse mit Diplom

Zwei Stunden lang möchte die Kabarettistin Christine Prayon in der Alten Polizei für einen unvergesslichen Abend sorgen. Ihr erstes Solo-Programm, „Die Diplom-Animatöse“, bringt sie am Freitag, 24. April, auf die Bühne des Kulturzentrums. Beginn ist um 20 Uhr.

24.04.2015
Anzeige