Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Waem-Slam in der Alten Polizei

Auf ein Wort Waem-Slam in der Alten Polizei

Zum dritten Mal richtet die Alte Polizei ihren Dichterwettstreit Waem-Slam aus. Die Veranstaltung hat sich bestens etabliert. Erstmals gilt das Stadthäger Turnier als Qualifikationsmöglichkeit für die Deutsche Meisterschaft. Die Moderation übernimmt wieder Klaus Urban.

Voriger Artikel
Huskys hängen Herrchen ab
Nächster Artikel
WIR-Fraktion über Ahrens-Pläne empört

Veranstalter und Sponsoren laden ein zur dritten Waem-Slam-Saison: Juliane Djouimai (von links) von der Volksbank Hameln-Stadthagen, Lennart Bärthel und Renate Junklewitz von der Alten Polizei und Martin Schmidt, Inhaber der gleichnamigen Buchhandlung. 

Quelle: sk

Stadthagen (sk). Die Abkürzung „Waem“ steht für „Worte aus erstem Munde“ und bedeutet, dass nur eigene und bisher unveröffentlichte Texte vorgetragen werden dürfen. Das Zeitlimit beträgt sechs Minuten.
Zu Wort kommen sowohl Anfänger als auch erfahrene Slammer, jeweils zehn pro Abend. Insgesamt fünf Slams sind für dieses Jahr vorgesehen. Die Wertung übernimmt jeweils das Publikum. Außerdem sind zwei Workshops im Angebot.
Zum ersten Waem-Slam 2016 wird für Donnerstag, 4. Februar, um 20 Uhr in das Galerie-Café der Alten Polizei eingeladen. Newcomer, Überraschungsgäste und bekannte Poetry-Slammer nehmen teil. Der Eintritt beträgt sieben Euro, für Schüler fünf Euro.
Der Waem-Slam wird gefördert durch die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur, die Schaumburger Landschaft, die Volksbank Hameln-Stadthagen, die Kulturstiftung Schaumburg und die Buchhandlung Schmidt in Stadthagen.
Bei dem Hannoveraner und Ex-Stadthäger Klaus Urban, der selbst als einer der besten Slammer Deutschlands gilt, können sich Interessenten bewerben: klausurban@aol.com oder Telefon (05 11) 98 43 54 52.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg