Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wäschekorb als Krönung

Stadthagen / Clownshow Wäschekorb als Krönung

„Desch ist Kunst im öffentlichen Raum.“ Putzfrau Else Säuberle (Heiderose Schweikart) hat sich in schwäbischer Mundart einen Reim auf einen Wäscheständer gemacht. Dieser stand kopfüber auf der Bühne, war mit Leibwäsche behängt und mit einem Wäschekorb gekrönt.

Voriger Artikel
Projekt bringt Schülern Selbstvertrauen
Nächster Artikel
„Geburtstagsfieber“ geht weiter

Jens Uwe (rechts) rückt Gerlind als „Zahnarzt“ zu Leibe. © sk

Stadthagen (sk). Auf welche grandios gespielte und zwerchfellerschütternde Art diese Hausfrauen-Installation zustande kam, ist, erlebten am Freitag (2. September) 80 Zuschauer in der „Alten Polizei“. Auf Initiative des Arbeitskreises Demenz im Projekt Mehrgenerationenhaus und dem Mindener Verein „Leben mit Demenz“ ist das Clownensemble „50 plus“ der hannoverschen Schule für Tanz und Theater im Stadthäger Kommunikationszentrum aufgetreten.

Die Darsteller, jahrelang eingearbeitet in die Kunst des Clownspiels, boten in Pantomime, in „Running Gags“ und lustigen Sketchen eine tolle Leistung. Die Ausführlichkeit der Bewegungen, die Konzentration auf Wesentliches und die deutliche Sprache brachten Pointen und Spiellinien bestens „rüber“. Das Programm „Alles Unikate“ ist am Sonnabend, 3. September, um 19.30 Uhr noch einmal für jedermann in der „Alten Polizei“ zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr