Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Wechsel in früherer Coca Cola-Halle
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Wechsel in früherer Coca Cola-Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 24.10.2018
Auf dem Dach der ehemaligen Coca Cola-Halle wechseln Facharbeiter derzeit die Abdeckplane aus. Quelle: rg
Stadthagen

Wie Tobias Franke, der Inhaber der Immobilie, bestätigte, hat das Unternehmen Jostmeier seinen Stadthäger Logistik-Standort auf das Gelände des Gewerbeparks Schaumburg an der Gubener Straße verlegt.

Der Obernkirchener Glashersteller Ardagh Glas, der in der früheren Coca Cola-Halle ohnehin schon 4600 Quadratmeter Hallenfläche gemietet hatte, signalisierte nach Angaben von Franke zusätzlichen Platzbedarf. Ardagh nutzt die Fläche hauptsächlich als Ersatzteillager, in zweiter Linie auch zur Vormontage und als Versandstandort. Dem Ansinnen von Ardagh, auch noch die restlichen 2400 Quadratmeter anzumieten, habe er gerne nachkommen wollen, berichtet Franke. Die Sache sei unproblematisch gewesen, so Franke, weil Jostmeier nahtlos eine freie Fläche in einer Halle im nahegelegenen Gewerbepark Schaumburg belegen konnte.

85 000 Euro investiert

Im Zuge des Wechsels seien Teile des Daches der früheren Coca Cola-Halle saniert worden, fügte Franke hinzu. Dafür hätten die dortigen Solarzellen zwischenzeitlich entfernt werden müssen. Auch die Heizung in der Halle sei modernisiert worden. Insgesamt habe er für diese Maßnahmen 85 000 Euro investiert, rechnete Franke vor.
Die Speditionsfirma Jostmeier wickelt nach den Worten Frankes in Stadthagen, neuerdings nun im Gewerbepark, für den Autositzhersteller Faurecia Logistik-Aufträge ab. Andernorts gefertigte Einzelteile von Autositzen würden dort gesammelt, neu konfektioniert und zu weiteren Produktionsschritten wieder versandt. „Dabei kommen auch viele Übersee-Container zum Einsatz“, weiß Franke. Das mache den Einsatz größerer Lastwagen erforderlich, was bei einer Nachbarin an der Enzer Straße zu Verärgerung geführt habe. „Ardagh setzt hingegen nur kleinere Lastwagen ein, sodass hier mehr Ruhe einkehrt“, fügte der Inhaber hinzu.

Jostmeier kommt nach Darstellung von Franke im Gewerbepark auf jenem Hallenplatz unter, der kürzlich von der Firma Lagerlogistik Wunstorf verlassen worden ist. Diese Spedition lagert und verlädt dort Flaschen, benötigt aber aus verschiedenen Gründen weniger Platz. ssr